Interview

6. Oktober 2016

Timo Pielmeier: "Hier passt einfach alles"

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Der Torwart ist nach vielen Wechseln in der Zeit vor Ingolstadt endlich angekommen: "Irgendwann kommt aber der Punkt, an dem man sesshaft werden will."

Vertrag bis 2022 – für Timo Pielmeier, Keeper des ERC Ingolstadt, war es keine Frage, dass er bei den Schanzern bleibt. Der Nationalkeeper spielt seit 2013 in Ingolstadt. Eine Entscheidung, die sich nicht zuletzt wegen der Meisterschaft in der Saison 2013/2014 als goldrichtig herausstellen sollte. „Pille“ wurde im gleichen Jahr auch zum DEL-Rookie des Jahres gewählt. Kurz gesagt: Der Torwart ist nach vielen Wechseln in der Zeit vor Ingolstadt endlich angekommen.

Timo Pielmeier, letztlich dürfte die Vertragsverlängerung nicht wirklich überraschend gekommen sein, oder?
Ich weiß nicht, wie es Außenstehende sehen, aber für mich war die Sache recht schnell klar. Letztlich war es ja auch keine rein sportliche oder finanzielle Entscheidung, sondern auch eine private.

Inwiefern?
Hier passt einfach alles. Das Team ist super, zu meiner Familie und den Freunden in meine Heimatstadt Deggendorf ist es nicht weit und der ERC will auch in den kommenden Jahren zu den besten DEL-Teams gehören. Das sind alles Faktoren, die mich in meiner Entscheidung bestärkt haben. Vorher bin ich ja auch viel rumgekommen. Irgendwann kommt aber der Punkt, wo man sesshaft werden will.

Wie bewertest du die aktuelle Saison?  
Wir haben solide angefangen, wollen alle Punkte mitnehmen. Luft nach oben hat man immer. Wichtig ist, dass wir uns im Saisonverlauf weiter steigern. Natürlich wird es immer wieder Rückschläge geben, das ist in einer langen Saison ganz normal.

Was kann der ERC Ingolstadt erreichen?
Wir haben einen guten Kader, klar. Die direkte Playoff-Qualifikation ist das Ziel. Dafür benötigen Kontinuität, aber auch Geduld und Ruhe im Umfeld, wenn es mal nicht so läuft. Unsere Fans haben dafür aber ein gutes Gespür.