Der 44. Spieltag

31. Januar 2019

Tigers pirschen sich an die Top6 heran

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Deutlicher Heimsieg für Straubing gegen Bremerhaven / Dritter Shutout für Zatkov

Die Straubing Tigers wahren ihre Chance auf die direkte Viertelfinalqualifikation: Die Niederbayern fuhren am Donnerstagabend einen ungefährdeten 5:0-Sieg gegen die Fischtown Pinguins ein und verkürzten den Rückstand auf die sechstplatzierten Norddeutschen auf drei Punkte. Bei einem für Straubing günstigen Verlauf der Freitagsspiele, könnten auch Ingolstadt und Augsburg in Schlagdistanz für die Tigers bleiben.

Bereits in der vierten Minute eröffnete Sven Ziegler mit dem 1:0 im ersten Powerplay des Spiels die Torejagd. Antoine Laganière (11.) erhöhte nur wenig später, ehe Jerermy Williams (19.) einen verdienten Drei-Tore-Vorsprung zur ersten Pause herstellte. Nach dem Wiederbeginn blieb alles wie zuvor: Straubing dominierte und Bremerhaven fand kein Mittel, ins Spiel zu finden. Stephan Daschter netzte in der 24. Minute den Puck zum 4:0 ein. Die Tigers besserten ihre Powerplay-Statistik auf als Sven Ziegler den zweiten Treffer in numerischer Überlegenheit markierte. Im Anschluss verwalteten die Niederbayern die Führung souverän und Bremerhaven konnte Jeffrey Zatkov, der sich seinen dritten Shutout in der laufenden Saison sicherte, nicht mehr überwinden.