News

Ex-Freezer bringt die Erfahrung von 492 DEL-Spielen (116 Tore, 102 Vorlagen) mit zum ERC

Thomas Oppenheimer unterschreibt in Ingolstadt für fünf Jahre

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Der ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Thomas Oppenheimer. Der Nationalstürmer kommt von den Hamburg Freezers und hat beim ERC einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieben. Sportdirektor Jiri Ehrenberger sagt: „Thomas ist ein Spieler, der mit seinen herausragenden sportlichen Qualitäten und seiner bayerischen Herkunft perfekt zu uns passt. Er wird uns mit seiner Einstellung und seiner technisch versierten Spielweise große Freude bereiten.“

Oppenheimer bringt die Erfahrung von 492 DEL-Spielen (116 Tore, 102 Vorlagen) mit zum ERC Ingolstadt. Der 27-Jährige stammt aus dem oberbayerischen Peißenberg und kam über die Frankfurt Lions 2006 in die Deutsche Eishockey Liga (DEL). 2007 erhielt er die Auszeichnung als „Rookie des Jahres“.

Als frisch gebackener Nationalspieler wechselte er 2010 nach Hamburg, wo er in den vergangenen drei Spielzeiten stets mehr als 30 Scorerpunkte sammelte und noch bis 2017 unter Vertrag gestanden hätte. Auf Eignerbeschluss hin jedoch gaben die Freezers vor rund einer Woche bekannt, dass sie künftig nicht mehr in der DEL spielen werden. Mehrere Clubs warben anschließend um Oppenheimer, der nun dem ERC Ingolstadt zusagte.

Oppenheimer, der Ende April Vater einer Tochter wurde, sagt: „Ich bin gerne in Bayern, ich habe hier meine Familie. Der ERC Ingolstadt ist ein sehr guter Club, der nachhaltig arbeitet und langfristig Erfolg haben kann.“

Claus Gröbner, Geschäftsführer des ERC Ingolstadt, sagt: „Ich freue mich außerordentlich über Thomas‘ Zusage. Er wird eine Schlüsselrolle in unserer Mannschaft übernehmen und eines der Gesichter des ERC Ingolstadt werden.“

ERC Ingolstadt: Kader für 2016/17 (Stand: 01.06.2016)
Tor: Timo Pielmeier, Marco Eisenhut.

Verteidigung: Patrick McNeill, Fabio Wagner, Benedikt Schopper, Dustin Friesen, Brian Salcido, Benedikt Kohl, Patrick Köppchen, Simon Schütz.

Angriff: Brandon Buck, Darryl Boyce, John Laliberte, Martin Buchwieser, Petr Taticek, Danny Irmen, Marc Schmidpeter, Petr Pohl, Thomas Greilinger, Thomas Pielmeier, David Elsner, Thomas Oppenheimer.
Trainer: Kurt Kleinendorst.