Vorbericht

7. Oktober 2018

Super-Sonntag: Derbys und Treffen der DEL-Schwergewichte

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

"Pink in the rink": Eisbären Berlin und Kölner Haie bestreiten ihre Heimspiele in pinken Trikots / Vier Derbys und Duell der DEL-Schwergewichte / Schwenningen reist an den Dom / SPORT1 am Seilersee: Iserlohn empfängt Augsburg / Alle Spiele live bei Telekom Sport

Was für ein Spieltag in der DEL. Gleich vier Derbys stehen heute auf dem Programm – da sind Emotionen garantiert. Im Norden empfangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven die seit Freitag wieder erfolgreichen Grizzlys aus Wolfsburg. Das erste „Straßenbahn-Derby“ findet in Düsseldorf statt, wo die Krefeld Pinguine zu Gast sind. In Bayern freuen sich die Fans auf das Match des EHC Red Bull München gegen den ERC Ingolstadt. Zudem treffen die Straubing Tigers im „Raubkatzen-Duell“ auf die Thomas Sabo Ice Tigers.

In der Hauptstadt dürfen die Anhänger nicht nur ein interessantes Spiel erwarten, wenn die Eisbären Berlin auf die Adler Mannheim treffen. „Das wird eine intensive Partie“, weiß Mannheims Torwart Dennis Endras. Der gesamte Oktober steht bei den Berlinern unter dem Motto Pink in the Rink. Mit dieser Aktion, die bereits zum 9. Mal stattfindet, wollen die Eisbären alle Krebspatientinnen und Krebspatienten, deren Angehörige sowie alle Menschen, die in verschiedensten Gebieten mit dieser Krankheit konfrontiert sind, unterstützen.

„Es ist toll, wie die Eisbären-Fans diese Aktion weiterentwickelt haben. Vor allem aufgrund ihres Engagements sehen wir immer mehr Sportteams in Deutschland, die im Oktober diverse Organisationen rund um die schwere Krankheit Krebs unterstützen“, sagt der Leiter für Spielerentwicklung und Scouting der Eisbären Berlin, Stefan Ustorf.

Auch in Köln wird Eishockey gespielt – und das ebenfalls in pink. Denn auch der KEC nimmt das Thema Krebs ernst. Die pinken Trikots des Domstadt-Clubs werden nach dem Match versteigert. Nach dem Dreier in Nürnberg wollen die Haie gegen die Schwenninger Wild Wings das Wochenende perfekt machen. Die Iserlohn Roosters bekommen es zudem mit den Augsburger Panthern zu tun.