Der 22. Spieltag

29. November 2019

Spitzenduo im direkten Duell, Rheinisches Derby in Düsseldorf

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Red Bulls empfangen Straubing zum Spitzenspiel / Ingolstadt gegen Schwenninger Wild Wings / Kölner Haie reisen zur DEG / Iserlohn Roosters treffen auf Bremerhaven / Eisbären Berlin in Krefeld gefordert / Franken-Schwaben Derby zwischen Nürnberg und Augsburg 

Derbyzeit am 22. Spieltag: Im DEL-Spitzspiel empfängt Tabellenführer Red Bull München, den zweitplatzierten Nachbarn aus Straubing. Außerdem spielen die Kölner Haie das rheinischen Derby in Düsseldorf und die THOMAS SABO Ice Tigers treffen auf die Augsburger Panther. Zudem treten die Schwenninger Wild Wings beim ERC Ingolstadt an und die Krefeld Pinguine fordern die Eisbären Berlin. Die seit drei Spielen torlosen Iserlohn Roosters hoffen gegen die Fishtown Pinguins ihren Negativlauf stoppen zu können. Alle Partien starten um 19:30 Uhr. Magenta Sport zeigt wie gewohnt alle Spiel live – einzeln und in der Konferenz.

Im ersten Aufeinandertreffen verlor Tabellenführer München bei den Straubing Tigers mit 1:5 und musste damit die erste Saisonniederlage hinnehmen. Nun wollen die Red Bulls Revanche gegen die zweitplatzierten Straubinger und können im direkten Duell eine Bilanz von sechs Heimsiegen am Stück vorweisen.

Nach dem deutlichen 10:4-Erfolg am ersten Spieltag gegen die Schwenninger Wild Wings war der ERC Ingolstadt sogar Tabellenführer. Mittlerweile liegen die Schanzer allerdings auf Rang sieben und können gegen den Tabellenletzten aus Schwenningen auf 13 gewonnene Heimspiele am Stück zurückblicken.

Das erste Rheinische Derby der Saison war eine klare Sache. In der Lanxess Arena setzten sich die Kölner Haie mit 4:1 gegen die Düsseldorfer EG durch. Bei einem erneuten Sieg könnten die Haie nach Punkten mit der DEG gleichziehen, doch die konnten drei der letzten fünf Derbys in eigener Halle gewinnen und auch in den anderen beiden Partien punkten.

Nach einem Wochenende mit zwei knappen Niederlage geht es für die Krefeld Pinguine gegen die Eisbären Berlin. Die Hauptstädter siegten im ersten Spiel klar mit 6:2 und Youngster Fabian Dietz erzielte dabei sein erstes DEL-Tor, das gleichzeitig der Gamewinner war.

Bereits seit 211:21 Minuten dauert die Torflaute bei den Iserlohn Roosters an. Gegen die Fischtown Pinguins soll endlich wieder der Puck den Weg ins Netz finden. Das erste Spiel gewannen die Sauerländer mit in der Hansestadt mit 2:1 in der Overtime.

Obwohl die Ice Tigers in der Tabelle sieben Plätze vor den Augsburger Panthern stehen, gab es im ersten Schwaben-Franken Derby einen klaren 5:1 Sieg für die Fuggerstädter. Die Heimbilanz der Nürnberger ist im direkten Duell mit einem Sieg aus den letzten drei Spielen auch ausbaufähig.