Vertragsauflösung

29. Januar 2020

Simon Danner wechselt zu seinem Heimatverein

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Stürmer der Wild Wings wechselt sofort nach Freiburg in der DEL2

Stürmer Simon Danner hat die Schwenninger Wild Wings um Auflösung seines noch laufenden Vertrages gebeten, um für seinen Heimatverein EHC Freiburg spielen zu können. Für die Verantwortlichen der Wild Wings stand dem nichts entgegen, gerade weil sich für Simon Danner die Möglichkeit auf einen Folgevertrag bei den Breisgauern geboten hat. Entsprechend entsprachen sie dem Wunsch des 33-jährigen, der ab sofort bei den Wölfen aus Freiburg auflaufen wird.

Er trug seit der Saison 2014/15 für sechs Jahre das Trikot der Wild Wings und absolvierte insgesamt 249 Spiele für die Neckarstädter. Dabei erzielte der Rechtsschütze 40 Tore und gab 47 Vorlagen. Zudem lief er in drei Spielzeiten als Assistenzkapitän auf und hatte in der vergangenen Saison das Kapitänsamt inne. Aufgrund seiner flexiblen Fähigkeiten kam der gelernte Stürmer auch immer wieder in der Verteidigung zum Einsatz. Simon Danner hat sich zu jeder Zeit bei den Schwenninger Wild Wings im vollen Umfang mit dem Team, der Organisation und dem Umfeld identifiziert und stets, sowohl auf als auch neben dem Eis alles für den Klub gegeben. Damit hatte er sich als eine der Identifikationsfiguren des Schwenninger Eishockeys der letzten Jahre etabliert.

In dieser Spielzeit kämpfte er sich nach langer Verletzungspause zurück und absolvierte im Januar noch drei Spiele für die Schwenninger, um nun seine Karriere in Freiburg fortzusetzen. Die Wild Wings wünschen Simon für seine sportliche, wie private Zukunft alles Gute und bedanken sich für die vergangenen Jahre uns seine Leistungen im Trikot der Wild Wings.