News

25. Januar 2018

Schwenningen zieht mit Köln und Wolfsburg gleich

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Wild Wings nach dem 3:1 über die Augsburger Panther jetzt wieder auf Platz sechs - punktgleich mit Köln und Wolfsburg

Die Schwenninger Wild Wings haben sich weitere wichtige Zähler um die Playoff-Qualifikation gesichert. Im ersten Spiel des 46. Spieltags setzte sich das Team von Trainer Pat Cortina mit 3:1 (1:0, 1:0, 1:1) gegen die Augsburger Panther durch. Schwenningen steht dadurch punktgleich mit den Kölner Haien (4.). sowie den Grizzlys Wolfsburg (5.) auf dem 6. Platz. Beide Konkurrenten weisen allerdings das bessere Torverhältnis auf und können am Freitag nachlegen.

„Wir haben die ersten zehn Minuten verschlafen“, ärgert sich Augsburgs Thomas Holzmann zurecht über den Start der Gäste. Nach nur 54 Sekunden hatte Damien Fleury seine Farben nach vorn gebracht. Zum Ende des zweiten Abschnitts erhöhte Stefano Giliati mit einem Geniestreich zum 2:0. Der Italiener narrte erst seinen Gegenspieler und dann AEV-Keeper Roy.

Im Schlussabschnitt machte Markus Poukkula den Deckel drauf. Das 3:1 durch Drew LeBlanc in der letzten Minuten bei Powerplay Augsburg war nur noch Ergebniskosmetik.

7754 Schwenninger Wild Wings - Augsburger Panther

Tore: 1:0 Damien Fleury (0:54), 2:0 Stefano Giliati 37:00), 3:0 Markus Poukkula 51:02), 3:1 Drew LeBlanc (59:03)