News

07. September 2019

Red Bulls zu Gast in der Schweiz

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Adler erwarten am Sonntag Wien und Augsburg empfängt die Belfast Giants

Nach der Niederlage in Banská-Bystrica wollen die Red Bulls wieder einen Sieg einfahren: Am Samstagabend um 19:45 Uhr gastiert der Vizemeister bei Ambrì-Piotta und vor heimischer Kulisse haben die Red Bulls einen 3:0-Erfolg eingefahren. Am Sonntag (16:00 Uhr) stehen dann für Adler Mannheim die Vienna Capitals auf dem Programm und in Augsburg (17:00 Uhr) fallen die Belfast Giants ein. SPORT1 zeigt alle Partien im FreeTV oder im Livestream.

Drei Spiele, zwei Siege, sieben Punkte: Die Ausbeute der Red Bulls in der CHL 2019/20 lassen sich bis jetzt sehen. Allerdings verschenkten die Bayern bei ihrem Gastspiel in der Slowakei zwei Punkte als sie beim 2:3 SO gegen Banská-Bystrica zwei Tore leichtfertig herschenkten. Mark Voakes erklärte mit Blick auf die kommende Aufgabe: „Wir müssen aus dem Spiel gegen die Slowaken lernen. Ambrí-Piotta ist ein sehr gutes Team, vor allem läuferisch und im Powerplay haben sie ihre Qualitäten. Wir müssen diesmal von Beginn an bereit sein, die hohe Intensität mitzugehen. Wir wollen unbedingt einen Sieg, um in die nächste Runde zu kommen, mit wieder nur einem Punkt wären wir nicht zufrieden“.

Mannheim hatte indes am Freitag gegen GKS Tychy wenig Probleme. Die Adler dominierten das Geschehen und nach 20 Minuten war die Partie entschieden. Am Ende stand ein 5:0-Erfolg gegen die Polen. Am Sonntag steht Wien auf dem Plan und das erste Spiel bei den Vienna Capitals gewann der Kurpfälzer klar und deutlich mit 6:1. Allerdings müssen sich die Kurpfälzer auf Gäste einstellen, die diese Niederlage vergessen machen wollen.

Mit 4:5 musste sich Augsburg am Freitag Luleå Hockey geschlagen geben, aber es fällt schwer, dieses Ergebnis „Niederlage“ zu nennen. Gegen die Favorisierten Schweden holten die Panther im Schlussabschnitt ein 2:4 auf und nahmen aus dem 4:5 OT noch einen Punkt mit. Damit hat der AEV nach drei CHL-Spielen fünf Punkte auf dem Konto. Am Sonntag stehen die Belfast Giants auf dem Eis im CFS und das erste Treffen mit den Nordiren war spannend. Im Schlussabschnitt glich Augsburg ein 1:2 noch aus und setzte sich dann in der Verlängerung durch.