CHL

04. Dezember 2018

Red Bulls gewinnen erstes Viertelfinale gegen Malmö

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

München dreht das Spiel gegen die Redhawks und geht mit einer 2:1-Führung in das Rückspiel

DEL-Titelverteidiger München hat das erste CHL-Viertelfinalspiel der DEL-Geschichte gewonnen: Die Red Bulls setzten sich vor heimischer Kulisse mit 2:1 (0:0, 0:0, 2:1) gegen die Redhawks aus Schweden durch und gehen mit einer knappen Führung in das Rückspiel am 11. Dezember (17:55 Uhr / live bei SPORT1). In Malmö reicht München dann ein Remis, um in das Halbfinale einzuziehen.

München und Malmö lieferten sich eine hochklassige Partie, in der sich beide Teams immer wieder Druckphasen erarbeiten, Tore ließen jedoch auf sich warten, da die wirklich brenzligen Situationen am Netz lange ausblieben oder aber die starken Goalies zur Stelle waren. Nach 45 Minuten sollte es dann aber doch rappeln, wenn auch aus Sicht der Red Bulls auf der falschen Seite. Frederik Storm (46.) brachte die Redhawks mit einer feinen Einzelleistung in Front.

Die Antwort der Hausherren ließ jedoch nicht lange auf sich warten Nach nur 96 Sekunden glich Derek Joslin für den DEL-Champion aus. Die Red Bulls nahmen den Schwung mit und kamen immer wieder zu guten Chancen. Schließlich war es Frank Mauer (54.) der einen schnellen Konter mit dem 2:1 beendete. In der Schlussphase der Partie stand München sicher und ließ keinen weiteren Treffer der Schweden zu.