Der 42. Spieltag

30. Januar 2020

Red Bulls feiern Overtime-Sieg nach Aufholjagd gegen Augsburg

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

München kommt nach frühem 0:3 wieder zurück und gewinnt 5:4 / Panther können einen wichtigen Punkt für den Kampf um die Playoffs mitnehmen

Topspiel am Donnerstagabend: Tabellenführer München und die Augsburger Panther betrieben beim 5:4-Sieg nach Verlängerung Werbung für den Sport. Dabei legten die Red Bulls gegen einen starken AEV ein Comeback hin und holten ein zwischenzeitliches 0:3 auf. Mit dem Sieg hält sich München Verfolger Mannheim vom Leib, währen die Panther jetzt vier Punkte Vorsprung auf einen Nicht-Playoff-Platz haben. Weiter geht es am Freitagabend mit sechs Partien. Alles live bei Magenta Sport – einzeln und in der Konferenz.

Augsburg kam beim Gastspiel an der Isar perfekt aus den Startlöchern und dominierte das erste Drittel. Braden Lamb (7., 16.) und TJ Trevelyan (14.) sorgten für eine Drei-Tore-Führung zur ersten Pause, während die Münchner noch versuchten, ins Spiel zu finden. Nach dem Seitenwechsel wurden die Hausherren zusehends besser. Philip Gogulla (36.) und Yannic Seidenberg (38.) gestalteten die Partie vor dem Schlussdurchgang wieder offen. David Stieler (41.) konnte Sekunden nach dem Wiederbeginn die Führung der Panther wieder ausbauen, doch die Red Bulls drückten. Christopher Bourque (44.) und Trevor Parkes (47.) schickten die Partie in die Verlängerung, die Konrad Abeltshauser (63.) vorzeitig zu Gunsten der Gastgeber beenden konnte.