Nationalmannschaft

8. November 2018

Premiere in Krefeld: Silberhelden gegen Olympiasieger

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Alle drei Debütanten am Abend im Kader / Moritz Müller heute Kapitän / Düsseldorfs Leon Niederberger wird nachnominiert 

Es geht los: Heute Abend (19 Uhr) feiert die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ihre Premiere beim erstmals in Krefeld ausgetragenen Deutschland Cup. Gegner ist kein Geringerer als Russland. Goldmedaillen-Gewinner gegen Silbermedaillengewinner – einen besseren Auftakt können sich die Anhänger im KönigPALAST kaum vorstellen. Bundestrainer Marco Sturm: „Wir werden gleich zu Beginn des Turniers extrem gefordert werden. Ich erwarte ein schnelles Spiel.“

Alle drei Debütanten wird Sturm am Abend gegen den Olympiasieger aufbieten und den Generationswechsel beim Deutschen Eishockey-Bund dadurch weiter vorantreiben. Demnach werden Lean Bergmann (Iserlohn Roosters), Fabio Pfohl (Kölner Haie) und Phil Hungerecker (Adler Mannheim) ihr erstes Länderspiel bestreiten. Zudem steht auch das „Krefelder Duo“ Daniel Pietta und Marcel Noebels im Kader.

Ein weiterer Debütant wird am Freitag bei der Mannschaft erwartet. Nach dem kurzfristigen Ausfall von Yasin Ehliz hat Sturm Leon Niederberger von der Düsseldorfer EG nominiert. „Leon hat während der laufenden DEL-Saison auf sich aufmerksam machen können“, begründete der Bundestrainer. „Das ist unglaublich. Ich habe keine Sekunde gezögert und will so schnell wie möglich beim Team sein. Für mich geht ein Traum in Erfüllung“, sagte der jüngere Bruder von Keeper Mathias Niederberger.

Marco Sturm hat darüber hinaus entschieden, verschiedene Kapitäne in den kommenden Tagen zu benennen. Der Kölner Moritz Müller wird die Nationalmannschaft gegen Russland aufs Eis führen. Seine Assistenten heißen Marcus Kink und David Wolf (beide Adler Mannheim).