Playoffs 2017

01. März 2017

Playoff-Zeit – schönste Zeit: 1. Playoff-Runde am Mittwochabend

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Bremerhaven kämpft in Ingolstadt um die Fortsetzung des Märchens / Eisbären erwarten Straubing in der Mercedes-Benz Arena / Alles live bei Telekom Eishockey

Und los! Die DEL startet mit der 1. Playoff-Runde in die schönste Jahreszeit. Zwei Siege sind in der „Best of three“-Serie nötig, um das Viertelfinale zu erreichen. Gesucht werden die Gegner von Hauptrundensieger und Titelverteidiger EHC Red Bull München sowie von Adler Mannheim. Zum Auftakt erwartet der ERC Ingolstadt DEL-Neuling Pinguins Bremerhaven und Rekordmeister Berlin muss gegen die Straubing Tigers ran. Telekom Eishockey zeigt beide Partien ab 19:15 Uhr live.

Der Neuling hat die Playoffs erreicht: Das große Ziel der Pinguins war es, zum Abschluss der Hauptrunde nicht das Tabellenende zu zieren. Dieser Plan ist für Bremerhaven auf erfreulichste Art und Weise aufgegangen, denn die Norddeutschen erreichten Platz zehn und stehen damit gleich bei der Premiere in den Playoffs. Das Ziel der Seestädter ist damit mehr als erreicht und die Pinguins können befreit aufspielen. Gegner Ingolstadt sollte aber ohnehin gewarnt sein, denn in der Hauptrunde entschied Bremerhaven drei von vier Partien gegen die siebtplatzierten Bayern für sich. Der ERC musste in der vergangenen Saison in der 1. Playoff-Runde die Segel streichen. In den beiden vorhergegangenen Saisons erreichten die Schanzer jeweils das Finale und im Jahr 2014 reichte es gar zum Titel.

Mit einem Schlussspurt hat Berlin das Beste aus einer eigentlich verkorksten Hauptrunde herausgeholt. Lange Zeit dümpelte der DEL-Rekordmeister auf Rang zehn herum und war damit Lichtjahre von den eigenen Ansprüchen entfernt. Zehn Punkte aus den letzten vier Partien katapultierten die Hauptstädter jedoch noch auf Rang acht und damit haben die Eisbären zumindest in der 1. Playoff-Runde Heimrecht. Jetzt geht es gegen Straubing und mit Gegnern aus Bayern haben die Berliner in dieser Runde keine guten Erfahrungen gemacht. 2014 kam das Aus gegen den ERC Ingolstadt und 2015 war gegen Nürnberg die Endstation erreicht. Der Blick auf die Hauptrunde ist kein gutes Omen für Berlin denn diese „Serie“ ging mit 3:1 an die Tigers. Die Niederbayern erreichten in der vergangenen Saison nach zweijähriger Abstinenz das Viertelfinale, mussten sich dort aber dem späteren Meister aus München geschlagen geben. 2017 spielt Straubing die vierten DEL-Playoffs seiner DEL-Geschichte.