Neuverpflichtung

03. Juni 2018

Pinguine binden Eigengewächs Darren Mieszkowski

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Youngster soll sich mit Hilfe von Kooperationspartnern weiter entwickeln

Mit Darren Mieszkowski hat es ein weiteres Talent aus dem eigenen Nachwuchs geschafft, einen Vertrag bei den Profis zu erhalten. Der 18-jährige Stürmer hat in der abgelaufenen Spielzeit im Krefelder DNL-Team die meisten Tore (30) erzielt und auch die meisten Punkte (61) gesammelt. „Darren hat in den beiden letzten Spielzeiten hervorragende Leistungen in der DNL gezeigt und sich den Vertrag bei den Profis durch harte Arbeit verdient. Grundsätzlich verfügt er über die Fähigkeiten, das Talent und die notwendige Einstellung um sich zukünftig in der DEL als Stammspieler etablieren zu können. Wir freuen uns, dass ein weiterer Spieler aus dem eigenen Nachwuchs die Chance bei den Pinguinen erhält“, so die Worte von Elmar Schmitz, Chef-Trainer des Krefelder DNL-Teams.

Insgesamt hat Darren Mieszkowski in den letzten drei Jahren 118 DNL-Spiele für Krefeld bestritten und dabei 53 Tore erzielt und 55 Vorlagen gegeben. „Als Nachwuchsspieler träumt man natürlich davon selbst einmal Profi zu werden. Noch habe ich es nicht geschafft, aber der Vertrag ist ein weiterer Schritt in diese Richtung“, freut sich der 18-jährige Stürmer über die Chance sich bei den Profis beweisen zu können. „Wie meine Teamkollegen habe auch ich die Spiele der Pinguine in den letzten Jahren im KönigPALAST verfolgt. Letzten August mit den Profis trainieren zu können, war bereits eine tolle Sache. An einen Einsatz habe ich damals noch nicht gedacht. Am 29. Januar bekam ich einen Anruf von Matthias Roos, in dem er mir mitteilte, dass Marcel Müller gegen Wolfsburg ausfallen würde und ich mein erstes DEL-Spiel an der Seite von Daniel Pietta und Dragan Umicevic bestreiten werde. Am nächsten Tag hatte ich mit meinen Teamkollegen Adam Kiedewicz und Joshua Gärtner noch eine Englisch-Präsentation in den beiden ersten Schulstunden. Danach durfte ich dem Unterricht beenden und mit den Profis trainieren. Abends stand das Spiel an und ich hätte sogar fast ein Tor geschossen. Es ist ein besonderer Tag für mich gewesen, der völlig überraschend kam. Wir haben in der Verlängerung gewonnen. Das war ein rundum perfekter Tag“, erinnert sich Darren Mieszkowski an sein DEL-Debut im Trikot der Pinguine. Drei Tage später kam er auch gegen Nürnberg zum Einsatz.

Neben den beiden Spielen in der DEL konnte der 189 cm große und 86 kg schwere Außenstürmer auch fünf Spiele für den Herner EV in der Oberliga bestreiten. „Für Darren sind die sieben Spiele in der Oberliga bzw. der DEL eine erste gute Erfahrung im Seniorenbereich gewesen. Da er noch ein Jahr in die Schule gehen wird, ist es ihm nur bedingt möglich vormittags mit den Profis zu trainieren. Daher soll er nächste Saison größtenteils beim noch zu benennenden Kooperationspartner in der Oberliga bzw. unserem DNL-Team zum Einsatz kommen. Wie auch mit Niklas Postel, haben wir uns mit Darren auf einen mehrjährigen Vertrag geeinigt, wollen ihn geduldig weiterentwickeln und langfristig mit ihm arbeiten“, gibt Matthias Roos, Sportdirektor und Geschäftsführer der Pinguine, Einblick in die Pläne mit Darren Mieszkowski.