DEL

Pagé kehrt in die DEL zurück und unterschreibt mehrjährigen Vertrag

Pierre Pagé ist neuer Head Coach des EHC Red Bull München

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Der EHC Red Bull München, dessen Gesellschafteranteile mit 1. Mai dieses Jahres von der Red Bull GmbH zur Gänze übernommen wurden, hat nun auch einen neuen Head Coach. Pierre Pagé wechselt von Salzburg nach München und erhält einen mehrjährigen Vertrag. Der 65-jährige Kanadier kehrt damit nach sechs Jahren wieder in die DEL zurück, wo er seinerzeit mit den Berliner Eisbären zwei Deutsche Meistertitel gefeiert und dem Hauptstadtclub den Weg zu weiteren Erfolgen geebnet hat.

Zuletzt hat der 65-jährige Kanadier beim EC Red Bull Salzburg als Sportdirektor und Head Coach gearbeitet und den österreichischen Erstliga-Club in insgesamt sechs Jahren Amtszeit zu den größten Erfolgen der Clubgeschichte geführt. Zweimal gewannen die Salzburger mit ihm das Red Bulls Salute – 2011 als Finalturnier der European Trophy, 2009 als Einladungsturnier der Red Bulls –, einmal den IIHF Continental Cup (2010) sowie dreimal die österreichische Meisterschaft (2007, 2009 und 2010). Dabei hat Pierre Pagé auch ganz stark auf junge Talente gesetzt und sie frühzeitig mit Einsätzen in der Erste Bank Eishockey Liga (Österreichs höchste Spielklasse) gefördert.

Auch im Nachwuchsbereich war Pierre Pagé in Salzburg federführend beim Aufbau neuer, internationaler Strukturen, die jungen Talenten vieler europäischer Nationen die Möglichkeit bieten, sich unter optimalen Bedingungen zu entwickeln.

Bevor Pierre Pagé im Jahr 2000 nach Europa kam, war er u.a. 13 Spielzeiten lang Coach in der NHL bei den Minnesota North Stars, den Quebec Nordiques, den Calgary Flames und den Anaheim Mighty Ducks.