Neuverpflichtung

30. November 2017

Panther sichern sich auf die Goalie-Position ab

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Olivier Roy wechselt aus Crimmitschau nach Augsburg

Die Augsburger Panther haben ihre erste Nachverpflichtung der laufenden Spielzeit getätigt. Von den Eispiraten Crimmitschau aus der DEL2 wechselt Torhüter Olivier Roy zum DEL-Club. Der Kanadier ist bereits in Augsburg eingetroffen, wo er einen Vertrag bis Saisonende unterzeichnete.

Der 26-jährige Schlussmann hütete in dieser Saison bislang das Tor in Crimmitschau und verzeichnete in 21 Einsätzen eine Fangquote von 91,5 %. Mit starken Leistungen ist der Linksfänger einer der Garanten für die bisherige gute Saison der Eispiraten in der zweiten deutschen Spielklasse gewesen.

Panther-Coach Mike Stewart:

"Wir trauen es Olivier Roy absolut zu, den Sprung in die DEL zu schaffen."


Panther-Trainer Mike Stewart: „Ich verfolge den Werdegang von Olivier Roy seit seiner Zeit in der EBEL sehr genau. Ich habe zu seiner Person nur positives Feedback bekommen, viele meiner Kontakte haben uns zu seiner Verpflichtung geraten. Gerade weil wir dieses Jahr auf Jonathan Boutin und Ben Meisner bedingt durch Krankheit und Verletzung immer wieder verzichten mussten, war es uns wichtig, auf dieser sensiblen Position rechtzeitig zu reagieren. Abgesehen davon trauen wir es Olivier Roy absolut zu, den Sprung in die DEL zu schaffen. Er kommt hier topfit und motiviert an und möchte seine neue Chance in einer europäischen Topliga nutzen.“

Bereits vor seiner Zeit in Deutschland konnte Roy Europaerfahrung sammeln. Von 2015 bis 2017 war der 183 cm große und 81 kg schwere Torhüter für Olimpija Ljubljana und Villach in der EBEL aktiv. Im Jahr 2009 wurde Olivier Roy von den Edmonton Oilers in der fünften Runde gedraftet. Bei der U20-Weltmeisterschaft 2011 gewann er mit der kanadischen Auswahl die Silbermedaille.

In Nordamerika absolvierte Roy 44 AHL-Spiele für die Springfield Falcons, die Oklahoma City Barons und Abbotsford Heat. Dazu kommen 152 Partien in der ECHL für Stockton Thunder, die Idaho Steelheads und die Alaska Aces. Mit den Aces gewann er 2013-14 als Teamkollege von Panther-Stürmer Evan Trupp den Kelly Cup in der East Coast Hockey League.