News

27. April 2019

Nationalmannschaft feiert 5:1-Erfolg in Deggendorf

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Zweites Nachbarschaftsduell binnen zwei Tagen: Am Samstagabend traf die deutsche Nationalmannschaft in Deggendorf erneut auf Österreich. Nach der knappen 2:3-Niederlage wollte die DEB-Auswahl vor der ausverkauften Kulisse von 2.790 Zuschauern im Deggendorfer Eisstadion wieder ein Erfolgserlebnis einfahren.

Bundestrainer Toni Söderholm konnte dabei wieder auf die Dienste von Stürmer Fabio Pfohl zurückgreifen, der am Donnerstag erkrankt passen musste. Acht Verteidiger und 13 Stürmer standen somit auf der Kaderliste der deutschen Nationalmannschaft. Im Tor erhielt Dustin Strahlmeier seinen zweiten Einsatz der WM-Vorbereitung. Als Backup stand Mathias Niederberger bereit. Das „C“ als Kapitän trug diesmal Moritz Müller.

Zwischen beiden Teams entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, in der beide Mannschaften darauf achteten, dem Gegner nicht viel Raum zu geben. Während Dustin Strahlmeier nur wenige Male eingreifen musste, hatte sein Gegenüber David Kickert bei mehreren vielversprechenden Angriffen der DEB-Auswahl mehr zu tun. Kurz vor dem Ende des ersten Abschnitts erhöhte Deutschland nochmals den Druck. Tore fielen zur ersten Pause allerdings keine. Im zweiten Abschnitt änderte sich das. Zunächst trafen die Österreicher in Überzahl, als Lukas Haudum (24.) freistehend Dustin Strahlmeier keine Abwehrchance ließ. Jetzt erhöhte die deutsche Nationalmannschaft das Tempo und nutze selbst ein druckvolles Powerplay aus: Nach Zuspiel von Dominik Kahun und Leon Draisaitl traf Leo Pföderl (27.) zum verdienten Ausgleich. Und die DEB-Auswahl blieb am Drücker. In der 30. Spielminute schlenzte Frederik Tiffels die Scheibe auf das Tor. Leon Draisaitl traf die Scheibe in der Luft im Stil eines Baseball-Spielers. Bis zur zweiten Pause blieb es bei der aufgrund der Spielanteile verdienten Führung für Deutschland. Schwungvoller Start ins Abschlussdrittel von der deutschen Mannschaft, nahmen sich jedoch den eigenen Schwung durch eine Strafzeit von Marc Michaelis. Nach der überstandenden Strafzeit legte die DEB-Auswahl nochmal richtig los: Leon Draisaitl vollendete einen Angriff über Lean Bergmann und David Elsner zum 3:1 für die deutsche Auswahl (48.). Nach kurzem Videobeweis wurde sein zweiter Tagestreffer anerkannt. Drei Minuten später stellte Lean Bergmann auf 4:1. Der Abschluss sollte allerdings einmal mehr Leon Draisaitl gehören, der mit dem Tor zum 5:1 in der 57. Minute seinen dritten Treffer und vierten Punkt der Partie feierte.

Mit dem Länderspiel in Deggendorf endet die dritte Phase der WM-Vorbereitung. Die deutsche Nationalmannschaft kommt wieder am Donnerstag, den 2. Mai 2019, in Mannheim zusammen, um sich abschließend auf die 2019 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft in der Slowakei vorzubereiten.

Am Dienstag, den 7. Mai 2019, trifft die deutsche Nationalmannschaft in der Mannheimer SAP Arena auf die USA. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr. Tickets gibt es auf www.deb-online.de/tickets.