CHL

01. September 2017

München und Wolfsburg runden den 3. CHL-Spieltag perfekt ab

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Ersatzgeschwächte Grizzlys gewinnen mit 1:0 in der Slowakei / Red Bulls schlagen Krakau 2:1

Perfekter Spieltag für die drei DEL-Vertreter in der CHL: Nur 24 Stunden nach dem 6:2-Sieg von Adler Mannheim gegen Oceláři Třinec fuhren auch Wolfsburg und München am 3. CHL-Spieltag Erfolge ein. Die Grizzlys setzten sich beim slowakischen Vertreter vom HC05 Banská Bystrica mit 1:0 (0:0, 1:0, 0:0) durch und die Red Bulls nehmen nach dem 2:1 (1:0, 0:0, 1:1) gegen Comarch Krakau drei Punkte mit nach Hause.

Wolfsburg trat in Banská Bystrica ohne fünf Stammspieler an, konnte gegen den slowakischen Meister aber dennoch sehr gut mithalten. Es entwickelte sich eine offene Partie, in der Tore jedoch Mangelware waren. Am Ende machte vor 2.063 Zuschauern der Treffer von Gerrit Fauser aus der 35. Spielminute den Unterschied.

München tat sich gegen den Underdog Comarch Krakau trotz des Führungstreffers von Maximilian Kastner (15.) schwer. Die Polen kämpften aufopferungsvoll und ließen die Red Bulls nicht zur Entfaltung kommen. Erst in der 47. Spielminute konnte Dominik Kahun im Powerplay die Führung der Bayern ausbauen. Krakau gab sich jedoch noch nicht geschlagen und verkürzte durch Damian Kapica (49.). In der Schlussphase brachte München den knappen Vorsprung jedoch über die Zeit.