Verletzung

17. Oktober 2019

München muss mehre Wochen auf Philip Gogulla verzichten

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Stürmer der Red Bulls mit Verletzung am Bein

Red Bull München muss für mehrere Wochen auf Stürmer Philip Gogulla verzichten. Der aktuell zweitbeste Scorer im Team der Red Bulls (vier Tore, sieben Assists) muss aufgrund einer Beinverletzung pausieren. Derek Roy und Mads Christensen (beide Oberkörperverletzung) fielen zuletzt ebenfalls aus und kehren vorerst nicht in den Kader von Trainer Don Jackson zurück. Hinzu kommt der Langzeitverletzte Kanadier Jason Jaffray (Unterkörper).

Gogulla wechselte im Sommer dieses Jahres zu den Red Bulls und erzielte in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bislang elf Scorerpunkte für München. In der DEL bringt es der ehemalige Nationalstürmer in bislang 810 Einsätzen auf 214 Treffer und 343 Torvorlagen. Der ebenfalls im Sommer verpflichtete NHL-Routinier Derek Roy (bislang vier Assists in vier DEL-Partien) fehlt dem dreifachen deutschen Meister bereits seit dem 22. September aufgrund einer Oberkörperverletzung. Neben Gogulla und Roy müssen die Münchner derzeit verletzungsbedingt auch auf ihren dänischen Nationalspieler Mads Christensen sowie auf den Kanadier Jason Jaffray, der in dieser Saison bislang noch keine einzige Partie absolvieren konnte, verzichten.