Playoff-Halbfinale

10. April 2019

München gleicht aus

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Auswärtssieg für Red Bull

Der Meister schlägt zurück: Red Bull München ist mit dem 2:1 Sieg bei den Augsburger Panthern der Ausgleich in der Serie gelungen. Somit steht es im bayrischen Halbfinale nach vier Spielen 2:2, von denen jede Partie mit nur einem Tor Unterschied endete. Beide Teams können sich mit einem Sieg in Spiel fünf, am kommenden Freitag um 19:30 Uhr im Olympia-Eissportzentrum, einen Matchpuck erspielen.

In einer von Beginn an intensiv geführten Partie hatten die Gäste aus München den besseren Start und gingen in der dritten Minute durch den Powerplaytreffer von Derek Joslin in Führung. Die Augsburger brauchten ein paar Minuten, um sich von dem frühen Gegentor zu erholen. Im weiteren Drittel erspielten sich die Hausherren aber noch mehrere gute Torchancen, die allerdings ungenutz blieben. Dabei verpassten sie es mehrmals in Überzahl auszugleichen. Im zweiten Drittel begegneten sich beide Teams weiter auf Augenhöhe, mit leichten Vorteilen aufseiten der Panther, die aber wie schon zuvor am gegnerischen Goalie oder dem Außennetz scheiterten, sodass der Mittelabschnitt torlos endete. In der 45. Minute traf Derek Joslin mit seinem zweiten Treffer des Tages zum 2:0 für Red Bull, die damit als erstes Team der Serie mit zwei Toren in Führung waren. Dieser Vorsprung hielt jedoch nur kurz, da David Stieler (46.) eine Minute später den Anschlusstreffer für die Panther erzielte. In den hart umkämpfen Schlussminuten gelang es den Fuggerstädtern nicht mehr die Partie auszugleichen, sodass der amtierende Meister dem 2:1 Erfolg das Heimrecht zurückerobert.