News

22. September 2016

Mirko Lüdemann: Einer der Größten tritt von der Eishockey-Bühne ab

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion
@DELoffice

„Lüde’s letzte Eiszeit“: Die Partie am Samstag wird vom neuen DEL-Medienpartner Telekom ab 16.30 Uhr live übertragen

Diese Karriere ist einmalig: 1.197 DEL-Spiele, 176 Tore, 363 Vorlagen, 539 Punkte bei gerade einmal 679 Strafminuten und einer Plusminus-Bilanz von +186. Nicht nur diese beeindruckenden Zahlen  sprechen für sich. Mirko Lüdemann wurde durch seine 23 Laufbahn-Jahre bei den Kölner Haien zum Gesicht des Traditionsclubs. Der Ur-Hai und Rekordspieler sagt am kommenden Samstag „Tschö“ und lässt es beim Aufeinandertreffen seiner beiden All-Star-Teams in der LANXESS arena noch mal so richtig krachen! Einer der besten deutschen Eishockey-Spieler verlässt dann offiziell die große Bühne. Ehre, wem Ehre gebührt!

Mirko, kribbelt’ s schon?

Klar, ich freue mich schon sehr auf dieses Spiel und dass viele Fans mit mir diesen Abschied feiern. Natürlich ist es auch toll, die ganzen alten Weggefährten zu sehen und wir gemeinsam einen schönen Tag verbringen. Jetzt so kurz im Vorfeld des Spiels wird alles natürlich ein wenig hektischer, aber ich bekomme viel Unterstützung aus der Geschäftsstelle.

Dennoch dürfte der Samstag emotional werden, oder?

Das ganz bestimmt. Die Familie in der Arena, dann die vielen ehemaligen Mitspieler, Freunde und Fans – das ist schon etwas ganz Besonderes. Eigentlich bin ich ja nicht so sehr am Wasser gebaut, aber warten wir es mal ab. Letztlich soll es ein schöner Abend für alle werden.

Was waren die besonderen Momente in der Karriere von Mirko Lüdemann?

Klar, man denkt dabei automatisch an die Meisterschaften. Sicher die Höhepunkte meiner Karriere. Aber es gibt auch viele andere, besondere Momente wie die bei der Nationalmannschaft. In der Kabine gab es in den Jahren immer ein paar außergewöhnliche Charaktere, so dass wir auch dort viel Spaß hatten und es viele Anekdoten gab. Im Großen und Ganzen bin ich sehr glücklich, dass ich so lange spielen konnte und das alles miterleben durfte.

Kurz-Infos: 

„Lüde’s letzte Eiszeit“ wird ein Genuss für die Fans: Insgesamt wird die Erfahrung aus 8.050 Haie-Spielen auf dem Eis stehen. Spieler wie Andi Renz, Dave McLlwain, Andi Lupzig, Jörg Mayr, Sven Felski, Tino Boos, Herbert Hohenberger, Andreas Holmqvist, Bruno Zarrillo, Luciano Borsato, Tomas Forslund, Andreas Pokorny, Olaf Grundmann oder Ivan Ciernik geben sich die Ehre. 

+++

Die Partie am Samstag wird vom neuen DEL-Medienpartner Telekom ab 16.30 Uhr live übertragen.

+++

In der Nationalmannschaft erzielte Lüdemann in 132 Spielen 13 Tore, darunter das entscheidende Tor zur Olympia-Qualifikation für Salt Lake City 2002, als er acht Sekunden vor dem Ende das so wichtige 2:1 gegen Italien erzielte. Lüdemann nahm an sieben Weltmeisterschaften und drei Olympischen Spielen teil. Auch beim World Cup of Hockey 2004 stand er auf dem Eis.