Der 44. Spieltag

13. Februar 2020

Mannheim bleibt Tabellenführer München auf den Fersen

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Adler feiern 5:1 vor heimischer Kulisse / Rückstand auf München schmilzt zumindest bis zum Freitagabend auf drei Punkte

Der Titelverteidiger bleibt am Primus dran: Adler Mannheim setzte sich am Donnerstagabend mit 5:1 gegen die THOMAS SABO Ice Tigers durch und rückt mit dem Dreier bis auf drei Zähler an Tabellenführer München heran. Die Red Bulls können jedoch am Freitag mit einen Sieg in Iserlohn antworten. Nürnberg verpasste es hingegen, den Vorsprung auf die Nicht-Playoff-Plätze weiter auszubauen.

Due Gäste hatten in der SAP Arena zunächst den besseren Start, nachdem Christopher Brown die Ice Tigers mit einem Shorthander in Führung brachte. Die Adler, die auch zuvor mehr Spielanteile hatten, ließen sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen. Matthias Plachta (26.) und Borna Rendulic (30.) nutzten nach dem Seitenwechsel jeweils Überzahlspiele, um das Spiel zu drehen. In der 36. und 42. Spielminute schlug das Duo jeweils noch einmal zu und sorgte für die Vorentscheidung. Andrew Desjardins (52.) markierte den 5:1-Endstand.