Vorschau, 29. Spieltag

20. Dezember 2019

Mannheim beim Klassiker in Berlin, Red Bull München empfängt Augsburger Panther

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Düsseldorf muss in Krefeld ran / Rekordmeisterduell zwischen Berlin und Mannheim / Ingolstadt gegen Iserlohn / Ice Tigers spielen gegen Wolfsburg / Haie empfangen Wild Wings / Augsburger Panther müssen in München ran / Straubing Tigers zu Gast in Bremerhaven
 

Spannende Spiele am 29. Spieltag: Die Eisbären Berlin empfangen im Duell der Rekordmeister die Adler Mannheim. Die Düsseldorfer EG spielt beim Straßenbahnderby in Krefeld und es gibt ein erneutes Treffen der Kontrahenten aus der letzten Halbfinalserie zwischen Red Bull München und den Augsburger Panthern. Der Tabellenzweite Straubing Tigers spielt bei den Fischtown Pinguins, während die THOMAS SABO Ice Tigers gegen die Grizzlys Wolfsburg antreten.  Der ERC Ingolstadt spielt gegen die Iserlohn Roosters und die Kölner Haie empfangen den Tabellenletzten Schwenninger Wild Wings. Magenta Sport zeigt alle Spiele live – einzeln und in der Konferenz.

Die Adler Mannheim zeigten sich vor dem Spiel gegen die Eisbären Berlin in bestechender Form. Auf zehn Siege am Stück kann der amtierende Meister zurückblicken, während die Eisbären im gleichen Zeitraum nur fünf Mal gewinnen konnten. Die zwei bisherigen Spiele entschieden die Adler vor Heimpublikum für sich.

Für die Iserlohn Roosters geht es beim ERC Ingolstadt um Wiedergutmachung. Nach zwei verlorenen Heimspielen wollen die Sauerländer nun in Oberbayern punkten. Doch diese waren in den letzten Spielen in guten Form und konnten die letzten beiden Partien nach Rückstand drehen.

Die Heimmannschaft war diese Saison in beiden bisherigen Straßenbahnderbys erfolgreich. Düsseldorf bezwang Krefeld im Shootout, während in der Yayla Arena die Krefeld Pinguine die Oberhand behielten. Dabei kann die DEG auf viele Erfolgserlebnisse bei den Nachbarn zurückblicken, weil sie sieben der letzten zehn Gastspiele in Krefeld gewinnen konnten.

Im zweiten Spiel vom neuen Schwenninger Coach Niclas Sundblad sind die Wild Wings bei den Kölner Haien zu Gast, die sich nach holprigen Saisonstart im Tabellenmittelfeld festgesetzt haben. Nach sechs Siegen aus den letzten acht Spielen müssten die Haie mit breiter Brust auftreten, während Schwenningen seit elf Spielen auf den einen Auswärtserfolg wartet.

Die Fischtown Pinguins wollen gegen die Straubing Tigers im dritten Aufeinandertreffen den ersten Sieg einfahren. Die letzten drei direkten Duelle gingen an die zweitplatzierten Niederbayern, die allerdings einmal einen Punkt abgaben, weil sie ein Spiel erst im Shootout entschieden.

Bei der Wiederauflage der Halbfinals der Vorsaison sind die Augsburger Panther zum Derby bei Red Bull München zu Gast. Während die Playoffserie mit sieben Spielen eine knappe Angelegenheit war, hatte der Tabellenführer in der regulären Saison zumeist die Oberhand und blickt auf sieben Heimsiege gegen Augsburg am Stück zurück.

In den letzten vier Duellen zwischen den THOMAS SABO Ice Tigers und den Grizzlys Wolfsburg setzte sich die Gastmannschaft durch. Die siebtplatzierten Franken sind im dichten Tabellenmittelfeld im Kampf um die direkten Playoffränge, während Wolfsburg versucht Platz zehn abzusichern. Außerdem könnten die Grizzlys zum ersten Mal überhaupt drei Auswärtssiege am Stück in Nürnberg gelingen.