DEL

06. Juni 2019

Lorenz Funk Jr. wird neuer Vorsitzender des Disziplinarausschusses und Leiter DOPS

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Nachfolger für Tino Boos gefunden / Lorenz Funk Jr. ab 1. September 2019 im Amt.

Die DEL ist bei der Suche nach einem Nachfolger für das Amt des Vorsitzenden des Disziplinarausschusses und Leiter des Departments of Player Safety (DOPS) fündig geworden. Lorenz Funk Junior übernimmt das Amt ab 01. September 2019 und wird sowohl für die DEL als auch DEL2 zuständig sein. Vorgänger Tino Boos bleibt der DEL erhalten und übernimmt neue Aufgaben im Bereich des Spielbetriebs und der Spielerentwicklung.

Der ehemalige deutsche Nationalspieler, Lorenz Funk Junior, stand in der DEL für die Eisbären Berlin, die Düsseldorfer EG, die Berlin Capitals und zuletzt 2004 für die Hannover Scorpions auf dem Eis. Ab der Saison 2009/10 wurde Lorenz Funk Manager und in der Saison 2011/2012 Geschäftsführer des DEL-Clubs THOMAS SABO Ice Tigers. Zuletzt war Funk als Projektleiter beim DEL WINTER GAME aktiv.

Gernot Tripcke, Geschäftsführer Deutsche Eishockey Liga:„Lorenz Funk Jr. Ist für uns die Idealbesetzung. Wir hatten viele gute Gespräche mit potenziellen Nachfolgern für diesen Posten.Ein großer Vorteil: Lorenz kennt die DEL und das Eishockey-Business aus nahezu jedem Blickwinkel. Er wird den Disziplinarausschuss führen und das DOPS weiter vorantreiben. Gleichzeitig freuen wir uns, dass Tino Boos uns weiterhin mit seinem Know-how im Bereich des Spielbetriebs zur Seite stehen wird.“

Lorenz Funk Jr.: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Eishockey war und ist schon immer ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. In unterschiedlichsten Funktionen konnte ich den Eishockeysport leben, Erfahrungen sammeln und interdisziplinär Kompetenzen aufbauen. Nun kümmere ich mich um einen, mir persönlich sehr wichtigen Bereich: Die Sicherheit der Spieler und des Spiels.“