Verletzung

11. Oktober 2018

Langfristige Verletzungspausen für drei Münchner Stammspieler

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Michael Wolf, Trevor Parkes und Mads Christensen können in den kommenden Wochen und Monaten nicht am Spielbetrieb teilnehmen

Drei Leistungsträger des Deutschen Meisters EHC Red Bull München können längerfristig verletzungsbedingt nicht eingesetzt werden. Zum einen fällt Stürmer Mads Christensen mehrere Monate aus. Der dänische Nationalspieler zog sich beim DEL-Spiel gegen die Kölner Haie eine Oberkörperverletzung zu. Der 31-Jährige wurde heute von Mannschaftsarzt Dr. Michael Schröder in München operiert.

Ebenfalls mehrere Monate muss Trainer Don Jackson auf seinen Kapitän Michael Wolf verzichten. Der erfolgreichste Torschütze der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verletzte sich bei der Auswärtspartie in Nürnberg am Bein. Die medizinische Abteilung der Red Bulls rechnet erst gegen Ende dieses Jahres mit der Rückkehr des 37-Jährigen.

Mindestens die nächsten acht Partien fehlt auch Trevor Parkes. Der vor der Saison verpflichtete Stürmer steht wie sein Teamkamerad Christensen aufgrund einer Oberkörperverletzung aktuell nicht im Kader der Red Bulls. Parkes kehrt frühestens nach der Deutschland-Cup-Pause Mitte November zurück ins Team.