News

Center bleibt bis 2018, Verteidiger bis 2017 / "Die Pinguine sind so etwas wie mein Heimatverein"

Krefeld Pinguine binden Andreas Driendl und Kyle Sonnenburg

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Die Krefeld Pinguine haben die Verträge mit zwei Spielern verlängert. Stürmer Andreas Driendl hat ein neues Arbeitspapier bis 2018 bei den Krefeldern unterschrieben, Verteidiger Kyle Sonnenburg bleibt bis 2017 an der Westparkstraße.

„Ich fühle mich in Krefeld sehr wohl und denke, dass wir auch im nächsten Jahr eine konkurrenzfähige Mannschaft haben werden. Fast meine ganze DEL-Karriere habe ich für die Pinguine gespielt und sie sind für mich schon so etwas wie mein Heimatverein. Da war es für mich keine Frage dass ich gern weiter bleiben wollte", sagte Driendl.

„Sicher gab es einige Angebote, doch die Pinguine haben mir die Chance in der Liga und jetzt auch in einer sehr viel größeren Rolle gegeben. Ich fühle mich wohl und spüre, dass die Verantwortlichen nächstes Jahr etwas erreichen wollen. Das hat mich überzeugt und ich will mich im nächsten Jahr weiter verbessern", sagte Sonnenburg. 

Der Kader für die kommende Saison:
Tor: Tomas Duba, Patrick Klein; Abwehr: Nick St. Pierre, David Fischer, Robin Weihager, Oliver Mebus, Thomas Supis, Steve Hanusch, Kyle Sonnenburg; Stürmer: Daniel Pietta, Andreas Driendl, Martin Schymainski, Christian Kretschmann, Dominik Meisinger, Kevin Orendorz, Mike Mieszkowski, Norman Hauner.