Der 43. Spieltag

27. Januar 2019

Köln feiert Sieg im Westderby, DEG fährt wieder einen Heimsieg ein

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Adler verteidigen Vorsprung an der Spitze / Haie entscheiden Partie im Shootout für sich / Wild Wings klauen Straubing Punkte / Meiser München schlägt Wolfsburg / Ingolstadt bremst Nürnberg ein / Eisbären beenden Niederlagenserie / DEG setzt sich gegen Augsburg durch

Die Kölner Haie haben im zweiten Spiel unter Coach Dan Lacroix den zweiten Sieg eingefahren. Die Rheinländer setzten sich im Westduell nach Penaltyschießen mit 4:3 gegen die Iserlohn Roosters durch und verbessern sich in der Tabelle auf Rang vier. Derweil gewann Primus Mannheim zwei Tage nach der Niederlage in Straubing mit 4:2 gegen die Krefeld Pinguine und verteidigt seinen Vorsprung vor Verfolger München, der sich mit 3:1 gegen die Grizzlys Wolfsburg durchsetzte.

Der ERC Ingolstadt gewann mit 2:1 gegen die THOMAS SABO Ice Tigers, die es damit verpassten, ihren gerade eroberten Playoff-Platz zu festigen. In Schwenningen feierten die Wild Wings ein 2:1 nach Verlängerung gegen die Straubing Tigers und die Eisbären Berlin setzten sich mit 5:4 gegen die Pinguins Bremerhaven durch. Für die Hauptstädter war es der erste Sieg nach zuvor sieben Niederlagen in Folge. Die Düsseldorfer EG setzte sich nach zuvor fünf Heimniederlagen in Folge vor heimischer Kulisse mit 4:3 gegen die Augsburger Panther durch.

In der ausverkauften Eissporthalle am Seilersee empfing Iserlohn den KEC zum Westduell. Sebastian Uvira (9.) traf für die Haie mit Ablauf einer doppelten Überzahl zur Führung. Die Sauerländer kamen zum zweiten Drittel stark aus der Kabine und drehten das Spiel durch Justin Florek (27.) und Kevin Schmidt (32.). Der Rückstand weckte die Rheinländer auf, die prompt durch Frederik Tiffels (33.) wieder auf Gleichstand stellten. Dieser Schlagabtausch setzte sich auch im letzten Drittel fort. Luigi Caporusso ließ die Fans der Roosters nach 42 Minuten erneut eine Führung jubeln. Köln brauchte dieses Mal gut zehn Minuten um sich zurückzumelden, dann egalisierte Jason Akeson (51.) für die Haie. Nach einer torlosen Verlängerung, in der die Roosters zahlreiche Gelegenheiten hatten, sich den Extrapunkt zu sichern, verwandelte Frederik Tiffels im Shootout den entscheidenden Versuch für Köln.

DEL