International

20. Mai 2019

Kein Brexit: Briten feiern nach Krimi Klassenerhalt, Italien schickt Österreich in die Division I

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Briten holen 0:3 auf und halten die Klasse / Italien rettet sich im Shootout / Frankreich und Österreich steigen ab / Kanada und Schweden wahren die Chance auf den Gruppensieg

Großbritannien schickt Frankreich in die Division I: Der Aufsteiger setzte sich im direkten Duell gegen den Abstieg nach Verlängerung mit 4:3 gegen Frankreich durch und darf auch 2020 in der Top-Division antreten. Dabei holten die Briten eine zwischenzeitliche Drei-Tore-Führung der Franzosen auf, ehe Ben Davies Großbritannien in der Verlängerung zum Sieg und zum Klassenerhalt schoss. Mit Frankreich den Gang nach unten antreten muss auch Österreich, das sich Italien im abschließenden Gruppenspiel im Shootout mit 3:4 geschlagen geben musste. Sean McMonagle entschied mit dem 14. Penalty des Abends das Duell zugunsten der Südeuropäer.  
Unterdessen wahrten Schweden und Kanada ihre Chance auf den Gruppensieg. Die Skandinavier setzten sich mit 5:4 gegen Lettland durch und können am Dienstag (20:00 Uhr/SPORT1, DAZN) mit einem glatten Sieg gegen Russland den Gruppensieg einfahren. Erst ein Emptynetter brachte den „Tre Kronor“ den Sieg gegen die Letten, die unbedingt drei Punkte für den Einzug in die K.o.-Runde brauchten und beim Stand von 4:4 den Goalie herausnahmen. Damit stehen nach Russland, Tschechien und Schweden auch die Schweizer sicher im Viertelfinale. Auch Kanada hat nach dem 5:0-Sieg gegen Dänemark noch Chancen auf den Sieg in der Gruppe A. Dazu müssen die Ahornblätter aber die USA schlagen und gleichzeitig auf einen Sieg der deutschen Auswahl gegen Finnland hoffen (12:15 Uhr/SPORT1, DAZN).