Neuverpflichtung

19. September 2018

Keeper Kevin Poulin verstärkt den DEL-Rekordmeister

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Der 28jährige Torwart war zuletzt in der Schweizer Nationalliga A für den EHC Kloten und die kanadische Olympiaeishockeynationalmannschaft aktiv

Die Eisbären Berlin haben einen neuen Torwart verpflichtet. Der Kanadier Kevin Poulin verstärkt den DEL-Rekordmeister in der Saison 2018/19. Der 28-Jährige war zuletzt in der Schweizer Nationalliga A für den EHC Kloten und die kanadische Olympiaeishockeynationalmannschaft aktiv.

„Nach der Verletzung von Marvin Cüpper haben wir uns zusammengesetzt und lange darüber gesprochen, wie wir nun die Saison weiter angehen wollen. Danach haben wir alle Möglichkeiten bewertet, den Torhütermarkt intensiv sondiert und denken, mit Kevin Poulin die beste Lösung für die Eisbären gefunden zu haben“, sagt Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer. „Er wird sowohl Maximilian Franzreb als auch Marvin, wenn er wieder gesund ist, unterstützen können.“

Poulin wurde im Jahr 2008 vom NHL-Club New York Islanders gedraftet. Bevor er 2010/11 in der besten Liga der Welt debütierte, spielte er vier Juniorenjahre bei den Victoriaville Tigres in der kanadischen Juniorenliga QMJHL. Bis 2015 kam er auf 50 NHL-Spiele für die Islanders und 187 AHL-Spiele für die Bridgeport Sound Tigers. Von New York ging es weiter in die Organisationen von Tampa Bay und Calgary. Von dort aus wechselte er dann in die KHL zu Barys Astana, empfahl sich in der vergangenen Saison bei Medvescak Zagreb für den kanadischen Olympiakader und wechselte nach dem Gewinn der Bronzemedaille in Pyeongchang im Februar in die Schweiz.

Kevin Poulin wird die Rückennummer 40 tragen und ist heute Mittag in Berlin gelandet. Am Donnerstag wird er erstmals am Eisbären-Training teilnehmen. Wann er sein erstes Spiel bestreiten wird, ist noch offen.

Der derzeitige Eisbären-Kader

Tor: Konstantin Kessler, Maximilian Franzreb, Marvin Cüpper, Tobias Ancicka, Kevin Poulin
Abwehr: Mark Cundari, Maximilian Adam, Kai Wissmann, Frank Hördler, Danny Richmond, Jonas Müller, Micki DuPont, Jens Baxmann, Florian Kettemer
Angriff: Brendan Ranford, Jason Jaspers, Jake Ustorf, Charlie Jahnke, Vincent Hessler, Jamie MacQueen, Thomas Reichel, Thomas Oppenheimer, André Rankel, Florian Busch, Louis-Marc Aubry, Cedric Schiemenz, Martin Buchwieser, Sean Backman, Daniel Fischbuch, James Sheppard, Colin Smith, Mark Olver