CHL

JYP Jyväskylä entreißt Schweden den Titel

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Finnen schlagen Växjö Lakers mit 2:0 / Im vierten Jahr kommt der CHL-Meister erstmals nicht aus Schweden

Im vierten Jahr verlässt der CHL-Titel erstmals Schweden: In einem packenden Endspiel der Eishockey-Königsklasse setzten sich die Finnen von JYP Jyväskylä mit 2:1 gegen die Växjö Lakers durch. Zuvor gingen die CHL-Meisterschaften an Luleå Hockey (2015) und die Frölunda Indians (2016, 2017).

Växjö begann vor heimischer Kulisse schwungvoll und hatte mehr Spielanteile, verpasstes es jedoch, die sich ergebenen Chancen in Zählbares umzuwandeln. Nach dem Seitenwechsel waren auch die Gäste aus Finnland besser im Spiel und legten durch Joonas Nattinen (35.) vor. Im Schlussdrittel warfen die Schweden alles nach vorn, aber ein Emptynetter von JYP Jyväskylä durch Janne Kolehmainen 20 Sekunden vor dem Ende brachte den Titel für Jyväskylä unter Dach und Fach.