Vertragsverlängerung

31. Januar 2020

John Rogl und Marco Sternheimer bleiben Panther

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Augsburg hält Nachwuchs-Nationalspieler im CFS

Jüngst wurden sie von Bundestrainer Toni Söderholm ins Top Team Peking, den Perspektivkader der Deutschen Eishockeynationalmannschaft, berufen, nun herrscht auch Klarheit über ihre Zukunft in der Deutschen Eishockey Liga: Marco Sternheimer und John Rogl gehören auch in der Saison 2020/21 dem Team der Augsburger Panther an.

John Rogl wechselte zur Saison 2018/19 aus der Organisation der Adler Mannheim nach Augsburg. Mittlerweile bestritt der 23-jährige Verteidiger 102 DEL-Spiele für die Panther. Vor kurzer Zeit erzielte der 195 cm große und 103 kg schwere Linksschütze beim Auswärtssieg in Köln seinen ersten Treffer in Deutschlands Eliteliga. Mit über 13 Minuten durchschnittlicher Eiszeit pro Spiel hat sich Rogl aber vor allem dank seiner guten Leistungen in der eigenen Zone einen festen Platz in der Panther-Verteidigung erkämpft. 

Nach der Vertragsverlängerung von Marco Sternheimer haben die Panther auch in der kommenden Saison einen talentierten U23-Spieler im Kader. Der 21 Jahre junge gebürtige Augsburger stammt aus der hervorragenden Nachwuchsarbeit des Augsburger Eislaufvereins. In seinen 84 DEL-Spielen verzeichnet der Außenstürmer drei Tore und sechs Assists. Auch in der Champions Hockey League trug sich der 180 cm große und 78 kg schwere Linksschütze beim Sieg in Belfast in die Torschützenliste ein.

Panthercoach Tray Tuomie: „Marco Sternheimer und John Rogl sind zwei junge Spieler, die ihren Weg in der DEL gehen werden. Sie sind talentiert, lernwillig und deshalb noch lange nicht am Ende ihrer sportlichen und persönlichen Entwicklung angelangt. Wir freuen uns, dass Toni Söderholm sie in sein Perspektivteam eingeladen hat. Sie können in den Länderspielen kommende Woche gegen die Schweiz sicher weitere wertvolle Erfahrungen sammeln und sich mit anderen Talenten auf einem hohen Level messen.“