News

18. September 2017

Ice Tigers können Saisonstart – erste Punkte für Wolfsburg

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Chad Kolariks „Tor des Jahres“ sogar von Düsseldorfer Fans mit Applaus bedacht 

Ungewöhnlich gewöhnlich – so kann man eigentlich den Saisonstart der Thomas Sabo Ice Tigers bewerten. Nach vier Siegen aus vier Spielen grüßen die Noris-Cracks von der Tabellenspitze. Mal wieder muss man sagen! Denn: Bei den Franken dürfte man sich an diese Tatsache schon gewöhnt haben.

Rückblick: In der Saison 2013/2014 gelang den Nürnbergern der bis heute ungebrochene Startrekord mit neun Siegen in Folge, was natürlich ebenfalls Spitze war. In der Spielzeit 2015/2016 verloren die Ice Tigers zwar am 1. Spieltag, fuhren danach aber sechs Siege in Folge ein – wieder Tabellenführer. Es ist offensichtlich: Die Ice Tigers können Saisonstart.

„Nürnberg hat ein sehr gutes Team, da muss man mehr als 40 Minuten gut spielen, um zu gewinnen“, lobte auch Haie-Trainer Cory Clouston den Gegner nach dem 2:3 seines KEC am Sonntag. Mit 0:2 hatten die Gäste bereits hinten gelegen, die Partie aber mit Ruhe und Disziplin zu ihren Gunsten drehen können.

Solche statistischen Werte interessieren in Wolfsburg gar nicht. Die ersatzgeschwächten Grizzlys holten die ersten beiden Saisonpunkte nach einem intensiven Spiel gegen den EHC Red Bull München. Don Jackson sah dennoch „die bisher beste Saisonleistung“ seines Teams. Pavel Gross freute sich zwar über den Erfolg, betonte aber auch: „Wir müssen noch härter arbeiten und 60 Minuten Gas geben.“ 

Der bisher größte Moment ereignete sich aber in Düsseldorf: Nicht nur der 4:3-Heimsieg der DEG nach Penaltyschießen über die Adler Mannheimbegeisterte den Großteil des Publikums. Mannheims Chad Kolarik erfreute die Fans mit seinem Traumtor, dem zwischenzeitlichen 2:3 aus Adler-Sicht.

Bei einem Alleingang narrte der Stürmer DEG-Keeper Mathias Niederberger, in dem Kolarik den Puck zwischen den Beinen liegend in den Winkel setzte. „Das hat er gut gemacht, das muss man ihm lassen“, sagte Niederberger. Selbst die Düsseldorfer Fans applaudierten ob dieses außergewöhnlichen Treffers, den viele schon jetzt zum „Tor des Jahres“ kürten.

Hier nochmal zum Genießen: