Der 20. Spieltag

21. November 2019

Ice Tigers drehen Spiel in Krefeld

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Nürnberg gewinnt nach 3:4 im Schlussabschnitt mit 5:4 gegen die Pinguine

Die THOMAS SABO Ice Tigers haben zum Auftakt des 20. Spieltags einen Sieg eingefahren. In einer unterhaltsamen Partie sicherten sich die Franken mit einem Schlussspurt ein 5:4 gegen die Krefeld Pinguine, die damit den Sprung in die Top10 verpassen. Am Freitagabend stehen in der DEL sechs Spiele auf dem Plan. Magenta Sport ist ab 19:15 Uhr überall live dabei.

Krefeld hatte durch Vincent Saponari (16.) den besseren Start in die Partie, doch Eugen Alanov (19.) und Brandon Buck (25.) drehten die Partie, ehe Arturs Kruminsch (33.) und Chad Costello (33.) der Partie eine neuerliche Wendung gaben. Christopher Brown (38.) schickte das Spiel mit einem Remis in den Schlussabschnitt, in dem William Besse (44.) die Pinguine zunächst wieder in Front schoss. Marcus Weber (53.) konnte für Nürnberg jedoch ausgleichen, bevor Patrick Reimer (59.) die Ice Tigers in Überzahl zum Sieg schoss.