Vorschau

27. September 2019

Großes Jubiläum in Köln, Derby in Augsburg

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Sebastian Furchner bestreitet sein 1.000. DEL-Spiel / Wild Wings wollen gegen Krefeld nachlegen / Roosters reisen an die Küste / Panther empfangen Tigers

Großer Bahnhof für Sebastian Furchner: Das Gesicht der Grizzlys Wolfsburg bestreitet am Freitagabend sein 1.000. DEL-Spiel bei den Kölner Haien und wird vor der Partie für diesen Meilenstein geehrt, bevor es ernst wird und um Punkte geht. Gleichzeitig wird Alexander Barta mit der Düsseldorfer EG gegen die THOMAS SABO Ice Tigers seine 800. DEL-Partie absolvieren. Unterdessen wollen die Pinguins Bremerhaven nach den beiden Shootout-Niederlagen vom Wochenende gegen die Iserlohn Roosters wieder eine größere Ernte einfahren und in Schwenningen haben sich die Krefeld Pinguine angesagt. In Augsburg steigt das Derby zwischen den Panthern und den Straubing Tigers. Magenta Sport zeigt alle Partien live – einzeln und in der Konferenz.

In der Partie Haie gegen Grizzlys, stehen gleich drei Spieler vor Jubiläen. Während Kölns Pascal Zeressen vor seinem 400. DEL-Spiel steht, werden Wolfsburgs Ryan Button das 300. und Sebastian Furchner das 1000. DEL-Spiel bestreiten. „Furchi“ wird nach Mirko Lüdemann, Daniel Kreutzer, Niki Mondt und Patrick Köppchen erst der fünfte Spieler sein, der die Aufnahme in den „Club 1.000“ schafft. In der letzten Saison setzte es 3:1 Siege für Köln. Die Grizzlys konnten jedoch vier der letzten sechs Auswärtsspiele für sich entscheiden. Den besseren Saisonstart legten jedoch Wolfsburg hin. Mit drei Siegen aus vier Spielen belegen die Niedersachsen Rang zwei, während der KEC mit vier Punkten aus vier Spielen auf Platz elf rangiert.

Zählbares kommt häufig mit auf die Heimreise, wenn Nürnberg zu Gast in Düsseldorf ist. In den letzten sieben Spielen, punkteten die Franken sechsmal. Die Statistik aus der letzten Saison ist dabei ausgeglichen mit je einem Heim- und Auswärtserfolg. DEG-Stürmer Alexander Barta steht zusätzlich vor seinem 800. DEL-Spiel bei bisher 196 Toren.

Die Saisonstart in Schwenningen und Krefeld verlief gar nicht unähnlich. Die Wild Wings mussten zunächst eine heftige 4:10-Klatsche gegen Ingolstadt hinnehmen und das 3:5 gegen Wolfsburg ließ das Auftaktwochenende vollends in die Hose gehen. Das Team vom Neckar-Ursprung rappelte sich jedoch auf und nahm an Spieltag drei und vier vier Punkte mit. Die Pinguine gaben in den ersten beiden Saisonpartien jeweils eine 3:1-Führung aus der Hand, konnten dann aber ein perfektes Wochenende mit sechs Punkten aus zwei Spielen feiern.

Völlig unterschiedlich verliefen die Saisonstarts für Bremerhaven und Iserlohn. Die Roosters dürften mit Platz 14 und nur drei Punkten gar nicht zufrieden sein und hoffen, gegen Bremerhaven den ersten Dreier einzufahren. Die Fischtown Pinguins wollen indes nach zuletzt zwei verlorenen Shootouts ihren starken Saisonstart durch einen Heimsieg bestätigen. Mit acht Punkten belegen die Norddeutschen derzeit Platz vier.

Schwaben gegen Niederbayern: Augsburg und Straubing treffen sich zum Derby. In den letzten Partien ging es zwischen beiden Teams eng her, da sechs der letzten acht Duelle mit nur einem Tor Unterschied endeten. Zudem gewann jedes Team in der letzten Saison je einmal zuhause und auswärts.