Neuverpflichtung

10. Dezember 2018

Grizzlys verpflichten Stürmer Jeremy Welsh

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

30-jähriger Kanadier wechselt aus Pardubice an die Aller / Charly Fliegauf: „Entlastung auf der Center-Position“

Die Grizzlys Wolfsburg haben aufgrund der weiterhin zahlreichen und auch langfristigen Verletzungen reagiert und mit Jeremy Welsh (30) einen Center mit DEL-Erfahrung verpflichtet. Der gebürtige Kanadier, der 27 NHL-Spiele absolviert hat, erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis zum Saisonende.

Jeremy Welsh spielte bis zuletzt in der tschechischen Extraliga für den ehemaligen CHL-Gegner der Grizzlys HC Dynamo Pardubice. Zuvor stand der 1,91 Meter große und 95 Kilogramm schwere Angreifer bereits für die Fischtown Pinguins (2016-2017) sowie die Düsseldorfer EG (2017-2018) unter Vertrag. In seinen beiden Spielzeiten in der Deutschen Eishockey Liga konnte der Linksschütze in 91 Partien sehr ordentliche 29 Tore und 27 Vorlagen verbuchen.

Mit Jerry Kuhn und Wade Bergman, mit denen Welsh in Bremerhaven zusammengespielt hat, sowie Spencer Machacek, Teamkollege in Düsseldorf, waren drei aktuelle Grizzlys mitausschlaggebend, dass sich der Stürmer für das Angebot der Niedersachsen entschieden hat.

Jeremy Welsh ist bereits in Wolfsburg eingetroffen und trainiert am heutigen Montag mit der Mannschaft. Nachdem in den kommenden Tagen alle notwendigen Formalitäten geklärt sein dürften sollte der Center voraussichtlich schon am Freitag beim Gastspiel gegen seinen ehemaligen Club in Düsseldorf mit der Nummer 13 für sein neues Team auflaufen.

„Jeremy wurde uns am Wochenende sehr kurzfristig angeboten. Glücklicherweise konnte ich mich mit ihm sehr schnell auf eine Zusammenarbeit einigen. Geholfen hat sicherlich auch, dass er bereits drei seiner neuen Mitspieler kennt. Wir sind froh, dass wir nun auf der Centerposition etwas Entlastung bekommen. Jeremy wird keinerlei Probleme haben, sich schnell zu integrieren, da er die Liga aus seinen beiden Jahren in Bremerhaven und Düsseldorf sehr gut kennt“, so Grizzlys-Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf.