News

19. Oktober 2017

Gelungener Einstand von Rob Daum: Vierter Sieg in Folge für Roosters

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Ausgerechnet Ex-Pinguin Jack Combs markierte beide Treffer gegen seine ehemaligen Kameraden beim 2:1-Erfolg nach Penaltyschießen

Erfolgreicher Einstand für Rob Daum als neuer Trainer der Iserlohn Roosters: Bei der Premiere des neuen Übungsleiters gewann die Truppe vom Seilersee zum Auftakt des 14. Spieltags mit 2:1 nach Penaltyschießen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.

Ausgerechnet der ehemalige Bremerhavener Jack Combs war für beide IEC-Treffer verantwortlich. Es war der vierte Roosters-Sieg in Folge. Iserlohn konnte sich zumindest bis Freitagabend auf Platz neun vorschieben.   

Cory Quirk hatte nach rund dreieinhalb Minuten für die Führung zugunsten der Gäste gesorgt. Ausgerechnet Jack Combs, in der Vorsaison noch bei den Pinguins unter Vertrag, glich gegen seine ehemaligen Kameraden aus.

Das sollte es vorerst mit dem Toreschießen gewesen sein. Im zweiten Abschnitt blieben sowohl Mathias Lange auf Seiten der Hausherren als auch sein Gegenüber Tomas Pöpperle ohne weiteren Gegentreffer.

Das blieb auch im letzten Abschnitt so. Demnach konnte die Verlängerung die Entscheidung bringen – tat sie aber nicht. Im Penaltyschießen entschied wieder Combs die Partie mit dem 2:1 und seinem zweiten Tor des Abends.  

Bis Sonntag haben beide Mannschaften nun einen Tag mehr Verschnaufpause als die Konkurrenz. Bremerhaven muss dann auf eigenem Eis gegen die Adler Mannheim bestehen, während die Reise der Roosters nach Schwenningen geht.

7306 Iserlohn Roosters - Pinguins Bremerhaven

Tore: 0:1 Cory Quirk (3:36), 1:1 Jack Combs (13:12), 2:1 Jack Combs (65:00)