CHL

13. Juni 2018

Franz Reindl neu im CHL-Verwaltungsrat, Gernot Tripcke im Amt bestätigt

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

26 Clubs, sechs Ligen und die IIHF stimmten ab

Franz Reindl, Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), wurde bei der Generalversammlung der Champions Hockey League (CHL) in Prag in den CHL-Verwaltungsrat gewählt. Dort vertritt der 63-Jährige, der im internationalen Eishockey-Verband IIHF als Ratsmitglied fungiert, die IIHF-Interessen. Ebenfalls neu in diesem Gremium ist der Schwede Håkan Loob, Vizepräsident der Allianz der europäischen Eishockey-Clubs (E.H.C.).

Zum neuen Präsidenten des Verwaltungsrates wurde der Schweizer Peter Zahner gewählt. Im Verwaltungsrat bestätigt wurde Gernot Tripcke, Geschäftsführer der Deutschen Eishockey Liga (DEL).

Wahlberechtigt in Prag waren die 26 Clubs, sechs europäische Ligen und die IIHF.  Darüber hinaus beschlossen die Teilnehmer Beschränkungen in Bezug auf Alter und Amtszeit. Eine Amtszeit beträgt demnach nun drei Jahre (vorher ein Jahr), Mitglieder können für maximal drei Amtszeiten gewählt werden. Kandidaten dürfen zum Zeitpunkt ihrer Nominierung nicht älter als 66 Jahre sein. In Bezug auf den Vorsitzenden wurde festgelegt, dass entweder ein Club-, Liga- oder Verbandsvertreter für das Amt in Frage kommt (früher nicht definiert) und die maximale Amtszeit auf drei Jahre begrenzt ist.