News

5. Oktober 2017

First Row Live: Jubiläumsspiel für Tölzer - Personalsorgen in Wolfsburg

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Panther und Grizzlys eröffnen den 10. Spieltag um 19.30 Uhr / Augsburg wartet seit vier Spielen auf einen Sieg / Gäste müssen improvisieren

Schaffen es die Augsburger Panther aus ihrer „Mini-Krise“? Wenn es nach den Fuggerstädtern geht, dann soll heute nach vier Niederlagen in Folge wieder ein Sieg herausspringen. Gegner im „CFS“ sind die Grizzlys Wolfsburg (erstes Bully um 19.30 Uhr), die zwei Punkte und zwei Tabellenplätze hinter den Schwaben (9.) rangieren.

Beide Mannschaften mussten am Dienstag ran – und kassierten jeweils Heimpleiten. Während die Gäste aus Niedersachsen gegen Red Bull Salzburg in der Champions Hockey League (CHL) den Kürzeren zogen (4:5), mussten die Panther ein bitteres 3:5 gegen die Schwenninger Wild Wings hinnehmen. Dabei hatten sie noch mit 3:0 geführt, dann aber das Match aus der Hand gegeben.

Mit den Wolfsburgern kommt heute das bisher schwächste Auswärtsteam nach Augsburg. Obendrein haben die Wolfsburger einige Verletzungssorgen. Kris Foucault, Jimmy Sharrow, Marcel Ohmann, Fabio Pfohl und Alex Roach konnten vor zwei Tagen nicht spielen, auch hinter dem Einsatz von Mark Voakes steht ein Fragezeichen.

Pavel Gross

"Wir müssen schauen, dass wir unsere Kräfte bestmöglich einteilen."

„Wir haben derzeit einen kleinen Kader, der viele Spiele in den Beinen hat. Einige sind erst nach langen Verletzungen zurückgekehrt. Andere Clubs können das sicher besser kompensieren. Wir müssen schauen, dass wir unsere Kräfte bestmöglich einteilen“, weiß Headcoach Pavel Gross.

Zumindest einen kleinen Grund zu feiern hat Augsburgs Steffen Tölzer. Der Verteidiger absolviert am Abend seine 600. DEL-Partie – alle im Trikot der Panther. Seine Teamkameraden wollen dem Urgestein das Jubiläum versüßen. „Wir wissen, dass uns ein schwieriges Spiel erwartet. Augsburg wird mit viel Druck aus der Kabine kommen. Darauf müssen wir uns vorbereiten“, weiß auch Gästetrainer Gross.