CHL

06. Februar 2017

Finale in Växjö: JYP Jyväskylä will erster nicht schwedischer Meister werden

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Deutsche Beteiligung im CHL-Finale / Alle drei vorherigen CHL-Meister kamen aus Schweden / Växjö will Serie fortsetzen / Live im SPORT1-Livestream

Endspiel: Im schwedischen Växjö steigt das vierte Finale der CHL-Geschichte. Die heimischen Lakers treffen auf die Finnen von Jyp Jyväskylä und wollen den Titel auch im vierten Jahr im Land halten. Aber auch die DEL ist im Showdown vertreten. Mit Daniel Piechaczek und Lukas Kohlmüller stehen zwei DEL-Schiedsrichter im Endspiel und mit Mark Lemelin (EBEL) ist ein dritter aus der DEL bekannter Referee dabei. SPORT1 ist mit einem kostenlosen Livestream dabei und schaltet im FreeTV nach der Übertragung des Länderspiels zwischen Deutschland und der Schweiz rüber in die Vida Arena.

Lakers-Coach Sam Hallam erklärte im Vorfeld der Partie gegen JYP: „Wir sind aktuell in einer sehr guten Verfassung, aber wir stehen nur Finale, weil wir uns stetig weiterentwickelt haben. Auch heute wird ein weiterer Schritt nötig sein.“ Växjö erreichte das CHL-Endspiel mit dem Sieg in der Gruppe E gegen Liberec, Davos und Cardiff. In den Playoffs schalteten die Schweden den EC Red Bull Salzburg, den SC Bern und Bílí Tygři Liberec aus.

Jyväskylä erreichte als Zweiter der Gruppe C hinter dem EV Zug die K.o.-Phase. Hier gewannen die Finnen gegen Tappara Tampere, Kometa Brno und Oceláři Třinec. Coach Marko Virtanen schickte im Vorfeld eine Kampfansage an die Lakers: „Växjö hat ein sehr gutes Team, aber das ist ein Finale und wir sind hier, um zu gewinnen.“ Kapitän Juha-Pekka Hytönen ergänzte: „Natürlich ist das ein sehr starker Gegner, aber wir wissen, dass wir viel laufen, hart kämpfen und das gewisse Extra finden müssen, um das Spiel zu gewinnen.“