Nationalmannschaft

14. April 2018

Erster Heimauftritt nach Olympischem Silber

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Um 17.45 Uhr tritt die verjüngte Nationalmannschaft gegen Slowakei an / SPORT1 zeigt die Partie live im Free TV / Pielmeier, Krupp und Tiffels werden noch geschont

Die Zeit des Wartens ist vorbei: Der Silbermedaillen-Gewinner von den Olympischen Spielen in Pyeongchang tritt heute erstmals seit seinem historischen Erfolg vor den eigenen Fans an: Um 18 Uhr (live im Free TV bei SPORT1) kommt es in der Eisarena Weißwasser zum Duell mit der Slowakei. „Die Slowaken schätze ich als sehr starken Gegner ein“, sagte Bundestrainer Marco Sturm.

Sturms Pendant Craig Ramsay steht derweil an der slowakischen Bande. Pikant: Ramsay und Sturm kennen sich bestens. „Er war in Boston und Florida mein Trainer. Seitdem er das Team übernommen hat, geht es mit der Slowakei wieder bergauf. Seine Mannschaften sind bestens eingestellt.“

Im Gegensatz zu den beiden Partien in der Vorwoche gegen Russland, hat der Bundestrainer einen breiteren Kader zur Verfügung. Zwar mussten Verteidiger Stephan Daschner (Unterkörper) und Stürmer David Elsner (Bindehautentzündung) vorzeitig aus dem Trainingslager in Dresden abreisen, dennoch kann Sturm auf komplette vier Reihen zählen. Darunter auch Marcel Müller und Daniel Pietta, die unter der Woche mit dem jungen Marc Michaelis eine Angriffsformation bildeten.

Im Tor werden die Fans beide Keeper sehen. Matthias Niederberger und Dustin Strahlmeier teilen sich am Abend den ersten Auftritt vor heimischem Publikum. Noch nicht mit dabei sind die die beiden Medaillengewinner Timo Pielmeier und Björn Krupp. Sturm schont das Duo ebenso noch wie Stürmer Frederik Tiffels. Inwiefern die drei Spieler am Sonntag zum Einsatz kommen, entscheidet Sturm kurzfristig.