Playoffs 2018

09. März 2018

Entscheidung oder Showdown am Sonntag

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Bremerhaven will vor heimischer Kulisse den Sack zu machen / Wolfsburg hat in Schwenningen die Chance aufs Viertelfinale

Tag der Entscheidung in der 1. Playoff-Runde? Bremerhaven und Wolfsburg haben nach ihren Siegen vom Mittwoch am Freitagabend die Chance, ins Viertelfinale einzuziehen. Die Pinguins treffen um 19:30 Uhr auf die Iserlohn Roosters, die an der Küste auf Revanche sinnen und die Grizzlys stehen im Schwarzwald vor einer ganz schwereren Aufgabe. Im ersten DEL-Playoff-Spiel in Schwenningen nach über zwei Jahrzehnten wird die Helios Arena brennen. Metaphorisch. Telekom Sport ist ab 19:15 Uhr bei beiden Partien live dabei.

Das Spiel in Wolfsburg passte zum bisherigen Saisonverlauf zwischen den Grizzlys und den Wild Wings. Bereits in der Hauptrunde ging es mit 2:2 Siegen ausgeglichen zu und entsprechend ging es im ersten Playoff-Vergleich in die Zugabe, die Stephen Dixon nach elf Minuten zu Gunsten der Niedersachsen beendete. Schwenningen steht damit bereits in Spiel zwei de „Best-of-three“-Serie mit dem Rücken zur Wand, kann aber in der heimischen Helios Arena auf die Unterstützung seiner euphorischen Fans setzen.

Coach Pat Cortina erklärte im Anschluss: „Es war das erwartet schwere Spiel in Wolfsburg. Wir schauen aber nach vorn und werden alles geben, um die Serie zu Hause auszugleichen. Das Team ist hungrig und für solche Spiele spielen wir Eishockey.“

Zwei Drittel lang sah es in Iserlohn nach einer engen Partie aus, die ebenfalls das Potential hatte, in die Verlängerung zu gehen. Dann legte Bremerhaven jedoch zwei schnelle Tore zum zwischenzeitlichen 1:3 hin und die Roosters verloren komplett den Faden. Mit dem 1:4 durch Jan Urbas (48.) war die Partie dann entschieden. Roosters-Stürmer Boris Blank sagte nach dem Spiel: „Nach den beiden Gegentoren zum 1:3 sind wir auseinandergefallen. Das darf in den Playoffs nicht passieren. Wir wissen aber, dass wir jedes Team in dieser Liga schlagen können und werden am Freitag eine Antwort geben.“

Wie Bremerhaven zu schlagen ist, wissen die Sauerländer, denn die ersten drei Saisonvergleiche gingen an sie. In der Seestadt spielen die Roosters jedoch nicht nur gegen die Pinguins, sondern auch noch gegen die Fans, die wie eine Wand hinter ihrem Team stehen. Es wird spannend werden.