CHL

01. November 2016

Eisbären unterliegen Frölunda im Achtelfinal-Hinspiel

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

1:6 vor heimischer Kulisse / Berlin muss im Rückspiel in Göteborg fünf Tore aufholen

Der schwedische Meister und CHL-Titelverteidiger Frölunda Indians hat das Hinspiel des CHL-Achtelfinales in Berlin mit 6:1 (3:1, 1:0, 2:0) gewonnen. Damit müssen die Eisbären im Rückspiel am 8. November (20:00 Uhr/SPORT1) in Göteborg mindestens fünf Tore aufholen, um doch noch das Viertelfinale zu erreichen.

Berlin kam mit viel Schwung aus der Kabine und spielte mit dem Favoriten aus Frölunda auf Augenhöhe. In der sechsten Spielminute setzte es jedoch einen Dämpfer als Sebastian Stalberg die Schweden in Front brachte. Nur wenige Minuten später erzielten die Gäste im Powerplay auch noch den zweiten Treffer. Sven Ziegler (17.)) konnte für die Eisbären nach einem Missverständnis im Indians-Aufbau verkürzen, doch zwei Minuten vor der Pause stellten die Gäste den alten Abstand wieder her. In der Folge verpassten es die Eisbären, ihre Chancen in Tore umzumünzen, während sich die Indians kompromisslos zeigten und bis zur Schlusssirene auf 1:6 davonzogen.