Der 47. Spieltag

20. Februar 2020

Eisbären sichern Heimrecht im Viertelfinale ab

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Leo Pföderl markiert Hattrick im CFS / Vierter Saisonsieg für die Eisbären gegen Augsburg / Panther verpassen mögliche Vorentscheidung um Rang zehn

Berlin hält sich gegen Augsburg schadlos: Die Hauptstädter setzten sich am Donnerstagabend mit 5:3 gegen Augsburg durch und haben damit im Saisonverlauf vier Siege gegen Augsburg eingefahren. Mit dem Dreier hat das Team von Coach Serge Aubin jetzt elf Punkte Vorsprung auf die fünftplatzierte DEG. Der AEV bleibt auf Rang zehn mit zehn Punkten Vorsprung auf die Kölner Haie, die damit am Freitagabend verkürzen könnten.

Augsburg erwischte im Curt-Frenzel-Stadion den besseren Start und legte durch Adam Payerl (10., 13.) zwei Tore vor. Den Anschlusstreffer der Gäste durch Marcel Noebels (14.) beantworte Andrew LeBlanc (28.) nach dem Seitenwechsel per Shorthander. Die Eisbären wurden in der Folge jedoch immer stärker: Ryan McKiernan (31.) und Leo Pföderl (34.) glichen noch vor der Pause aus. Im Schlussabschnitt knüpfte Pföderl an Durchgang zwei an. Mit zwei weiteren Toren komplettierte der Angreifer seinen Hattrick und brachte den Sieg für die Eisbären unter Dach und Fach.