Vorschau 20. Spieltag

22. November 2018

Eisbären brennen auf Revanche

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Berlin empfängt die Düsseldorfer EG / Erster Vergleich ging mit 5:1 an die DEG / Live bei Telekom Sport

Start in den 20. Spieltag: Die sechstplatzierten Eisbären Berlin empfangen die Düsseldorfer EG in der Mercedes-Benz Arena. Die Rheinländer, die aktuell hinter Mannheim und München Rang drei belegen, kommen mit der Empfehlung von drei Siegen in Folge in die Hauptstadt. Die Eisbären mussten unterdessen nach Erfolgen gegen Schwenningen und Krefeld am Sonntag beim 0:3 gegen Augsburg eine Nullnummer hinnehmen. Nachdem das erste Kräftemessen mit der DEG am Rhein mit 5:1 an Düsseldorf ging, wollen die Berliner vor heimischer Kulisse Revanche nehmen. Telekom Sport ist ab 19:15 Uhr live dabei.

„Wir müssen den Puck unter Druck besser managen“, sagt Eisbären-Cheftrainer Clément Jodoin vor dem zweiten Saisonvergleich mit der DEG. „Unsere Intensität war ganz gut zuletzt, wir haben die Anzahl der unnötigen Puckverluste reduziert, müssen uns da aber noch wesentlich verbessern.“ Helfen soll Berlin dabei Verteidiger Jonas Müller, der nach einer achtwöchigen Verletzungspause in den Kader zurückkehrt.

Düsseldorf wird derweil an der Spree auf seine Stärken setzen. Die Rheinländer bringen den drittbesten Angriff der Liga mit, 68 Tore, und auch die Defensive ist sehr ordentlich. Lediglich Primus Mannheim (41) musste im Saisonverlauf weniger Gegentore hinnehmen als die Rheinländer (44). Bei den Berlinern schwächelt noch die Offensive. 53 Mal netzten die Eisbären bisher ein. Gleich acht Teams zeigten sich im Vorwärtsgang effektiver. In der Rückwärtsbewegung belegt der siebenmalige DEL-Champion mit 52 Gegentoren im Ligavergleich Rang 6.