Transfer

26. Mai 2017

Dominik Boháč komplettiert Wild Wings-Defensive

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Verteidiger wechselt von DEL2-Club Weißwasser nach Schwenningen / Schwarzwäler kooperieren mit Oberligist Lindau / Goalie Nils Velm mit Förderlizenz für die Islanders ausgestattet

Die Schwenninger Wild Wings haben mit Dominik Boháč einen weiteren Verteidiger unter Vertrag genommen. Der 27-jährige Deutsch-Tscheche kommt von den Lausitzer Füchsen nach Schwenningen und erhält einen Einjahresvertrag.

„Dominik ist ein absoluter Teamplayer und will seine Chance nutzen, um sich in der Deutschen Eishockey Liga durchzusetzen und zu beweisen. Er ist ein Spieler, der sehr physisch spielt und die Erfahrung von knapp 100 Spielen in der DEL2 mitbringt“, so Manager Jürgen Rumrich zur Verpflichtung des Linksschützen.

Jürgen Rumrich:

"Dominik ist ein absoluter Teamplayer und will seine Chance nutzen, um sich in der Deutschen Eishockey Liga durchzusetzen und zu beweisen."


Boháč wurde 1990 in Klatovy geboren und begann seine Karriere HC Plzen. In der Saison 2012/13 feierte er mit seinem Heimatklub den Gewinn der Tschechischen Meisterschaft.

Mit der Verpflichtung des 27-Jährigen ist die Defensivabteilung der Wild Wings für die neue Saison nun komplett.

Wild Wings und Lindau kooperieren

Die Schwenninger Wild Wings kooperieren künftig mit dem Oberligisten Lindau. „Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit den EV Lindau Islanders, die unseren Nachwuchsspielern weitere Möglichkeiten eröffnet Spielpraxis zu sammeln“, freut sich Manager Jürgen Rumrich.

„Nicht nur die geografische Nähe beider Klubs, sondern auch die gleiche Philosophie junge deutsche Spieler weiterzuentwickeln war und ist Sinn und Zweck dieser Zusammenarbeit, die wir auch mit Leben füllen möchten“, so Rumrich weiter.

EVL-Präsident Marc Hindelang:

"Dass unser Trainer Dustin Whitecotton lange in Schwenningen gespielt hat, rundet das Projekt natürlich perfekt ab."


Auch bei den EV Lindau Islanders freut man sich auf die Kooperation mit dem DEL-Klub. „Die Sportverantwortlichen beider Klubs haben schon im vergangenen Jahr erste Gespräche geführt und waren nun auch im ständigen Austausch. Jetzt gehen wir den nächsten Schritt“, sagt EVL- Präsident Marc Hindelang. „Die Wild Wings sind ein DEL- Standort mit einer großen Tradition und einem klaren Bekenntnis zur Nachwuchsförderung. Dafür stehen ehemalige Nationalspieler wie Manager Jürgen Rumrich und DNL- Coach Wayne Hynes, die ich schon lange persönlich kenne und schätze. Dass unser Trainer Dustin Whitecotton lange in Schwenningen gespielt hat, rundet das Projekt natürlich perfekt ab.“

Manager Jürgen Rumrich: „Für unsere jungen Spieler aus dem Nachwuchsbereich ist Spielpraxis gerade im Erwachsenenbereich äußerst wichtig. Gerade dann, wenn der Sprung zwischen DNL und DEL einfach zu groß ist. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Lindau.“

So wird als erstes Ergebnis der Zusammenarbeit Torhüter Nils Velm kommende Saison mit einer Förderlizenz für die Islanders antreten. Der 18-jährige DNL- Keeper der Schwenninger Wild Wings wird mit Henning Schroth das Torwartgespann des EVL bilden.