Vorschau

4. November 2018

Die Top-4 unter sich - SPORT1 zu Gast in Straubing

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Letzter Spieltag vor der Pause / Mannheim trifft auf Augsburg: Ullmann vor erster Rückkehr zu seinem Ex-Club / Knaller Ingolstadt gegen München / Iserlohn reist nach Nürnberg  / Wild Wings bei den Eisbären / Bremerhaven empfängt Köln / Grizzlys müssen in Düsseldorf bestehen

Erster gegen Vierter, Zweiter gegen Dritter! Die Konstellationen am letzten Spieltag vor der Deutschland Cup-Pause könnten kaum besser sein, denn schließlich treffen die besten vier Teams in direkten Duellen aufeinander. Für Christoph Ullmann ist das Match mit den Augsburger Panthern in Mannheim ein ganz besonderes. Der Panther-Stürmer spielte mit einer Unterbrechung von drei Jahren seit 2003 für die Adler. Erst im Sommer wechselte er nach Augsburg.

Was auch passieren mag: Sicher ist, dass die Mannheimer weiter an der Spitze bleiben werden. Dahinter kommt es zum Kampf um die Plätze. Meister München tritt in Ingolstadt an. „Das wird eine schwierige Aufgabe, Ingolstadt hat ein kompaktes Team und ist richtig gut in Form“, sagt Münchens Goalie Danny aus den Birken. Die Red Bulls gehen mit viel Rückenwind in die Partie: Die vergangenen sechs DEL-Spiele konnte der Deutsche Meister alle für sich entscheiden.

Das erste Duell der Saison gegen die Schanzer am 9. Spieltag ging allerdings zuhause mit 2:4 verloren. „Sie haben ein gutes Team und spielen mit viel Selbstvertrauen und Aggressivität“, erklärt auch Frank Mauer. Trainer Don Jackson will einen Sieg: „Sie haben uns geschlagen, also haben wir etwas gutzumachen. Wir wollen genauso weitermachen wie in den letzten Partien.“

In Düsseldorf ist man nach der bitteren Overtime-Niederlage in Krefeld heiß auf den ersten Sieg des Wochenendes. Die Grizzlys kommen ins Rheinland. Zeitgleich empfangen die Eisbären Berlin die Schwenninger Wild Wings in der Mercedes Benz-Arena. Die Iserlohn Roosters treten bei den Thomas Sabo Ice Tigers an.

SPORT1 ist heute zu Gast in Niederbayern, wo die heimischen Straubing Tigers auf die Krefeld Pinguine treffen. Der KEV will sich unter den Top-6 etablieren, während die Tigers genau dahin zurückwollen. Den Spieltag beschließen am Abend die Fischtown Pinguins Bremerhaven und die Kölner Haie, die durch den Erfolg in Wolfsburg am Freitag wieder etwas durchatmen konnten.