DEL FUTURE CAMP

31. Juli 2019

DEL FUTURE CAMPS 2019 beendet

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

DEL-Nachwuchskoordinator Uli Liebsch zieht positives Fazit

123 Nachwuchsspieler in den Altersklassen U13 und U15 nahmen an den DEL FUTURE CAMPS 2019 in Berlin und Augsburg teil. In den jeweils vier Tagen der Trainingslager standen für jeden Spieler sieben Eiseinheiten und dazu Athletik-, Theorie- und Videostunden auf dem Plan.

Zum Abschluss der Camps zieht DEL-Nachwuchskoordinator Uli Liebsch ein positives Fazit für das DEL FUTURE CAMPS 2019: „Wir haben bei beiden Camps in Berlin und Augsburg hervorragende Bedingungen vorgefunden, um mit dem Nachwuchs arbeiten zu können. Dafür möchte ich den beiden Standorten danken. Zudem hatten wir sehr engagierte Trainer auf dem Eis.“

Liebsch, der sein sechstes Jahr mit den DEL FUTURE CAMPS bestritt, sieht große Fortschritte bei der Leistungsfähigkeit des Nachwuchses: „Die Qualität der Spieler nimmt in jedem Jahr zu und speziell die jüngeren Jahrgänge haben mich 2019 überzeugt. Das sind die Spieler, die von Anfang an vom Projekt „Powerplay26“ profitiert haben. Sie sind technisch bereits sehr weit. Hier gilt mein Dank auch den Trainern in den Stammvereinen der DEL-Clubs, die mit Herzblut bei der Sache sind.“

Kris Knoblauch, bis 2019 Assistenztrainer der Philadelphia Flyer aus der NHL, sagte nach den beiden Trainingslagern: „Das waren zwei sehr gute Camps und ich hatte hier die Gelegenheit, auch für mich etwas mitzunehmen. Die Qualität der Nachwuchsspieler ist sehr hoch und mit Blick darauf, sehe ich das deutsche Eishockey auf einem guten Weg.“