News

3. August 2017

DEL Future Camp in Iserlohn: Fit für die Zukunft – mit Covestro

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion
@DELoffice

Covestro unterstützt den deutschen Eishockeynachwuchs

Kommandos hallen durch das Eisstadion, Pfiffe ertönen und überall ist das laute Klatschen zu hören, wenn Eishockeypucks von Hightech-Kunststoffschlägern getroffen werden und mit voller Wucht gegen die Bande schlagen. Dazu kurven Jugendliche über das Eis, fahren rückwärts oder umrunden Hindernisse. Kein Zweifel, das DEL Future Camp ist in vollem Gange und Covestro als Unterstützer sichtbar. Die jungen Spieler tragen Trikots, auf denen quer über dem Rücken der Schriftzug des Premium Partners der Deutschen Eishockey Liga prangt. Außerdem ist in der Eisporthalle Iserlohn bereits die neue farbige Kickleiste installiert. Rund um die Eisfläche zieht sich das bunte Band mit der Werbung des Herstellers von hochwertigen Kunststoffen.

Uli Liebsch, der Nachwuchskoordinator der DEL bringt immer wieder Ordnung ins Chaos, erklärt, lobt und gibt Tipps. Der 50-jährige Ex-Profi leitet das Camp, das in diesem Jahre bereits zum vierten Mal stattfindet. Die Anforderungen an angehende Profis sind vielschichtig. Eishockey ist eine der ganz wenigen Mannschaftssportarten, die zwei Disziplinen miteinander vereint: Neben Hockey spielen müssen die Spieler auch noch richtig gut Schlittschuhlaufen können. Ohne das ist selbst der größte Torriecher wertlos. Und je früher die Kinder das lernen, desto besser.

„Die DEL hat sich das Thema Nachwuchsförderung auf die Fahne geschrieben. Mit unserem Fünf-Sterne-Programm nehmen wir die Vereine in die Pflicht. Wer nicht genug in die Nachwuchsförderung investiert, muss seit der Saison 2015/16 zusätzliche Abgaben leisten. Wir freuen uns sehr, dass sich Covestro auch bei der Ausbildung der Jugend engagiert. Das ist insbesondere mit Blick auf die Zukunft aus unserer Sicht der richtige Weg“, sagt Liebsch.

Tino Boos

„Die Arbeit mit Kindern macht mir einfach immer sehr viel Spaß. Wir wollen sie hier fördern, aber nicht überfordern. Schließlich sollen die Jungs auch in vier bis fünf Jahren noch Spaß am Eishockey haben."

Die Werkstoffe von Covestro spielen auch beim Future Camp ihre Stärken aus. Hochwertige Kunststoffe bewahren die Kinder und Jugendlichen genauso vor Verletzungen wie die Profis. „Für uns war eine Sache völlig klar: Wenn wir Premium Partner bei der DEL sind, dann unterstützen wir auch die Nachwuchsarbeit der Liga.“, erklärt Claus Schlechter, zuständig für Sportsponsoring bei Covestro.

Rund 60 Jungen aus den Altersklassen U12 (unter 12 Jahre alt) und U14 (unter 14 Jahre alt) nehmen an dem Future Camp Teil. Jeder DEL-Club nominiert drei Feldspieler und einen Torwart. „Den jungen Spielern bieten wir hier eine große Bandbreite von Übungen und Hilfestellungen. Wir haben den kanadischen Techniktrainer Kelly Reed für die Feldspieler und den finnischen Torwarttrainer Jukka Kontsas eingeladen. Dazu steht noch Theorieunterricht auf dem Programm. Heute ist zum Beispiel ein Ernährungsberater hier und klärt die Kids auf, worauf Sportler bei der Ernährung achten sollten“, berichtet Liebsch.

Auch DEL-Trainer dabei

Doch nicht nur die Jugendspieler lernen beim Future Camp richtig etwas dazu. Die DEL Clubs sind angehalten, auch Trainer zu schicken. So erfahren sie die neuesten Trainingsmethoden am eigenen Leib und können sich untereinander austauschen. „Die Arbeit mit Kindern macht mir einfach immer sehr viel Spaß“, sagt Tino Boos, „wir wollen sie hier fördern, aber nicht überfordern. Schließlich sollen die Jungs auch in vier bis fünf Jahren noch Spaß am Eishockey haben.“ Der langjährige DEL-Profi sieht die Kooperation mit Covestro sehr positiv: „Erst habe ich mich ein bisschen gewundert, aber dann habe ich mir erklären lassen, wo Kunststoffe in unserem Sport zum Einsatz kommen.“