Vorschau, 2. Spieltag

16. September 2018

DEG trifft auf Spitzenreiter - Derby in München

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

SPORT1 live bei Bremerhaven gegen Köln (17 Uhr) / 8.000 Fans werden beim kleinen West-Derby erwartet / Nürnberg und Berlin müssen gegeneinander punkten / Schwenningen reist nach Wolfsburg / Ingolstadt bekommt es mit Krefeld zu tun / Christoph Ulmman trifft mit Augsburg auf Ex-Kameraden aus Mannheim / Weiteres Derby für Straubing bei Meister München

Das ging ja schon mal gut los. Nach dem Auftakt mit einigen überraschenden Ergebnissen geht es am heute direkt wieder um wichtige Punkte in der 25. DEL-Saison. Die DEG erhofft sich dabei im kleinen Westderby gegen die Iserlohn Roosters eine Zuschauerzahl von 8.000 Fans oder sogar (14 Uhr). Denn schließlich reist der Tabellenführer an den Rhein.

Ab 16.30 Uhr treffen dann die Topteams aus Nürnberg und Berlin aufeinander. Beide waren am Freitag unterlegen und wollen punkten, um einen Fehlstart zu vermeiden. Zeitgleich empfangen die Grizzlys Wolfsburg Schwenningen und der EHC Red Bull München trifft auf die Straubing Tigers, für die es bereits das zweite Derby am Wochenende ist. Das erste ging an die Niederbayern.

SPORT1 meldet sich am frühen Abend (17 Uhr) aus Bremerhaven, wo die Fischtown Pinguins bei ihrer Heimpremiere gegen die Kölner Haie ranmüssen. Während die Küstenstädter doppelt in Krefeld punkteten, konnte sich der KEC zumindest am Freitag noch einen Zähler zu Hause gegen Augsburg mitnehmen.

Den 2. Spieltag beschließen ab 19 Uhr die Augsburger Panther gegen die Adler Mannheim, dem langjährigen Ex-Club von AEV-Stürmer Christoph Ullmann. „Ich freue mich natürlich darauf, die Jungs wieder zu sehen. Aber die Punkte sollen schon in Augsburg bleiben“, sagte Ullmann. Der ERC Ingolstadt bekommt es auf eigenem Eis mit den Krefeld Pinguinen zu tun.