Der 24. Spieltag

05. Dezember 2019

Bremerhaven festigt Playoff-Platz

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Pinguins klettern nach 4:1-Erfolg gegen Schlusslicht Schwenningen vorerst auf Platz sieben

Die Pinguins Bremerhaven haben den zweiten Sieg in Folge eingefahren. Vier Tage nach dem 4:2-Erfolg gegen die THOMAS SABO Ice Tigers setzten sich die Norddeutschen vor heimischer Kulisse mit 4:1 gegen Schlusslicht Schwenningen durch. Während die Seestädter mit dem Dreier zumindest bis zum Freitagabend auf Platz sieben klettern, drohen die Wild Wings weiter an Boden zu verlieren. Aktuell fehlen dem Team vom Neckarursprung sieben Punkte auf die zehntplatzierten Grizzlys Wolfsburg, die am Freitagabend mit einem Sieg weiter davonziehen können.

Schwenningen legte in Bremerhaven ein gutes Spiel aufs Eis, musste aber zunächst zwei Tore durch Jan Urbas (18.) und Miha Verlic (22.) hinnehmen. Zwei Minuten später konnte Julian Kornelli Bremerhavens Neuzugang zwischen den Pfosten Kristers Gudlevskis zum Anschluss überwinden und seinen ersten DEL-Treffer erzielen. Das 2:1 für die Hausherren hatte bis spät in den Schlussabschnitt bestand, auch, weil es die Wild Wings verpassten, die sich bietenden Gelegenheiten zu nutzen. Als die Gäste alles auf eine Karte setzten und Goalie Dustin Strahlmeier zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis nahmen, sorgte Ross Mauermann (59.) für die Entscheidung, ehe Mark Zengerle (60.) den Schlusspunkt setzte.