Teamcheck

28. August 2019

Augsburg: Playoffs sind das Ziel

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Panther wollen in die TOP10 / Kader nach dem Erreichen des Halbfinale 2019 nur minimal verändert / CHL-Premiere für Augsburg

Nach dem Finaleinzig 2010 haben die Augsburger Panther 2019 erneut für Furore gesorgt. Die Fuggerstädter belegten nach der Hauptrunde den dritten Platz und erreichten in den folgenden Playoffs. Erst im Halbfinale musste sich das Team von Coach Mike Stewart dem EHC Red Bull München in Spiel 7 geschlagen geben. Ganz nebenbei wurde auch zum ersten Mal in der Club-Geschichte das Ticket für die Champions Hockey League (CHL) gelöst. Am 29. August startet der Europa-Ausflug für die Panther bei Lulea Hockey in Schweden.

Apropos Mike Stewart: Nachdem der Kader des AEV weitestgehend erhalten blieb, ist der Abgang des Trainers die größte Personalie in Augsburg. Während Stewart seit dem Sommer an der Bande der Kölner Haie steht, blieb der Club bei seiner konstanten Linie und beförderte Co-Trainer Tray Tuomie zum Chef.

Vom spielenden Personal haben lediglich Arvids Rekis, Jamie Arniel und Hans Detsch den Club verlassen. Und – im Sommer dann überraschen auch – Topscorer Matt White. 58 Punkte steuerte der Stürmer in der Saison 2018/19 für Augsburg bei, aber dann rief Neftekhimik Nizhnekamsk aus der KHL.

Trotz des jüngsten Erfolgs backen die Panther mit Blick auf die neue Saison kleine Brötchen. Tray Tuomie: „Unser Ziel ist es auch dieses Jahr, unter die ersten 10 zu kommen und damit die Playoffs zu erreichen. Dort ist alles möglich. Wir wollen wieder mit schnellem, zielstrebigem und ehrlichem Eishockey dafür sorgen, dass keiner gerne gegen Augsburg spielt und die Pantherfans auch in der Saison 2019-20 viel Spaß an ihrem Team haben.“

Kapitän Steffen Tölzer fügte an: „So toll und erfolgreich die letzte Saison für uns war, so starten wir 2019-20 doch wieder bei null. Zudem wartet mit der Champions Hockey League eine neue, spannende Herausforderung auf uns. Die Teilnahme an der CHL ist nach alle meinen Jahren im Panthertrikot eine riesige Ehre. Ich freue mich sehr, dies noch als Aktiver miterleben zu können und bin zuversichtlich, dass wir auch international für Furore sorgen können“

Mit Blick auf die kommenden Aufgaben in der Champions Hockey League erklärte Verteidiger Steffen Tölzer: „Wir freuen uns sehr auf die erste Saison in der CHL. Das ist etwas ganz Besonderes für uns in Augsburg. Unsere Fans, die Mannschaft, der gesamte Verein hat unsere europäische Teilnahme verdient. Klar, wir werden ein Außenseiter sein, aber das kann auch zu unserem Vorteil werden. Wir möchten Augsburg gut in Europa präsentieren und lassen das ganze Turnier erstmal auf uns zukommen.“

Die Ergebnisse der Augsburger Panther aus der Vorbereitung

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
16.08. 20:00 Augsburger Panther Valerenga Oslo 3:0 (1:0, 2:0, 0:0)
18.08. 20:00 Augsburger Panther SC Bern 4:3 OT (1:1, 1:1, 1:1)
23.08. 19:30 Augsburger Panther EHC Black Wings Linz 3:0 (2:0, 0:0, 1:0)

Der Kader der Augsburger Panther für die Saison 2019/20

Tor: Olivier Roy, Moritz Borst, Markus Keller
Verteidigung: Braden Lamb, Henry Haase, Steffen Tölzer, Patrick McNeill, Scott Valentine, John Rogl, Niklas Länger, Simon Sezemsky
Angriff: Marco Sternheimer, Adam Payerl, Mitch Callahan, Thomas Holzmann, Drew LeBlanc, David Stieler, T.J. Trevelyan, Daniel Schmölz, Matt Fraser, Sahir Gill, Jakob Mayenschein, Christoph Ullmann, Dennis Miller, Alex Lambacher, Jaroslav Hafenrichter

Die Abgänge bei den Augsburger Panthern

Tor: -
Verteidigung: Arvids Rekis
Angriff: Jamie Arniel, Hans Detsch, Matt White

Die Zugänge bei den Augsburger Panthern

Tor: Moritz Borst
Verteidigung: Niklas Länger
Angriff: Mitch Callahan, Jakob Mayenschein, Dennis Miller, Alex Lambacher